28 | 09 | 16

Aktuell

Mittwoch 14.09.2016
Feiern sie mit uns...

...am Sa, 1.10. ab 15 Uhr den Beginn der neuen Spielzeit und die Wiedereröffnung des Großen Hauses. Unser Theaterfest lädt mit zahlreichen Veranstaltungen für Groß und Klein im ganzen Haus sowie auf dem Theaterplatz zum Zuschauen, Zuhören, Mitspielen, Tanzen, Entdecken und Schlemmen ein! Lassen Sie sich von uns verzaubern, lernen Sie das Ensemble persönlich kennen und stimmen Sie sich mit uns auf die kommende Saison ein, die wir Ihnen an diesem Tag auf ganz unterschiedliche Weise noch einmal vorstellen wollen.

Der Eintritt ist frei.

Montag 05.09.2016
Ausgezeichnet!

Der Regisseur Alexander Fahima erhält für seine Inszenierung von Frederic Rzewskis Musiktheater-Werk »Der Triumph des Todes«, unserer Koproduktion mit dem Kunstfest Weimar, den mit 2.500 Euro dotierten Studio-Preis der Götz-Friedrich-Stiftung. Dieser wird seit der Spielzeit 2009/10 jährlich für die beste Regie im Bereich Kindermusiktheater, experimentelles Musiktheater oder Kammeroper vergeben.

Der mit 5.000 Euro dotierte Regiepreis ging an Ute M. Engelhardt für ihre Inszenierung von »Das schlaue Füchslein« von Leos Janacek an der Oper Frankfurt. Die Götz-Friedrich-Stiftung würdigt und fördert herausragende Leistungen im Bereich der Musiktheater-Regie und vergibt zum Zweck der Nachwuchsförderung Preise für die besten Inszenierungen auf diesem Gebiet. Die Preisgelder werden von der Gasag gestiftet.

Die Preisverleihung findet am 5. Oktober 2016 um 20 Uhr in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin statt.

Montag 29.08.2016
Trauer um Martin Hoff

Plötzlich und völlig unerwartet ist am 27. August 2016 unser 1. Kapellmeister Martin Hoff im Alter von nur 51 Jahren verstorben. Seit der Spielzeit 2004/05 war er an unserem Haus engagiert und als inspirierender Künstler, versierter Musiker, verantwortungsvoller Kollege und Freund mit uns allen auf sehr besondere Weise verbunden. Sein Tod hinterlässt eine Lücke, die menschlich wie künstlerisch kaum zu füllen ist. Mit tiefer Anteilnahme sind wir in Gedanken bei seiner Familie, allen Angehörigen und Freunden.

Unseren Nachruf auf Martin Hoff lesen Sie hier 

Am So, 16. Oktober wird es unter dem Titel »Wir spielen für Martin Hoff« im Großen Haus ein Gedenkkonzert geben.
Beginn ist um 18 Uhr. Weitere Informationen zum Programm und den Mitwirkenden veröffentlichen wir in Kürze. Der Eintritt ist frei!

Mittwoch 17.08.2016
Im Dienst der Kunst

Herzlichen Glückwunsch an unsere Jubilare, die seit 25, 30 bzw. 40 Jahren im Dienst der Kunst unterwegs sind und von Generalintendant Hasko Weber im Rahmen der Personalversammlung zum Spielzeitbeginn geehrt wurden:

Ihr 25jähriges Dienstjubiläum feiern Andreas Schulik (stellvertretender Konzertmeister), Thomas Häring (Bratscher), Christian Seidel (Fagottist), Katrin Niemann und Nobuyuki Miyasaka (Chorsänger), Susanne Beyer, Brigitte Rieckhoff und Katrin Will (Herrenmaß­schneiderinnen), Ingo Lychwarj (Maschinist), Frank Risch (Bühnentechniker), Peter Friedrich (Beleuchter) und Carsten Wiedemann (Hausinspektor).

Seit 30 Jahren sind Maria Kersten (1. Violinistin), Kerstin Quandt und Stephan Schlömer (Chorsänger), André Kassel (Solorepetitor), Heike Lucius (Souffleuse / davor Ballett­tänzerin), Gunnar König (Leiter Statisterie und Inspizient), Stefan Dietrich (Theatermeister) und Thomas Moewes (Bühnentechniker) in ihrem Beruf tätig bzw. am DNT und in der Staatskapelle Weimar engagiert.

Auf 40 Jahre am DNT Weimar kann Maschinist Dieter Menzel zurückblicken.

Mittwoch 06.07.2016
Offener Brief des KULA-Ensembles

In einem offenen Brief hat das Ensemble der Produktion »KULA - nach Europa« dazu Stellung bezogen, dass bis zum heutigen Tag die Theatergruppe AZDAR aus Kabul von der Deutschen Botschaft keine Genehmigung zur Einreise nach Deutschland erhalten hat. Die Produktion muss nun in Abwesenheit des afghanischen Ensembles stattfinden. Das Scheitern des ursprünglichen Vorhabens ist bitter und hat viel mit der aktuellen Verfassung Europas zu tun. Und damit mit dem Kernthema des Stücks. Die Künstler von AZDAR sind dennoch Partner, Themen- und Ideengeber des Projektes. Einzig Ahmad Nasir Formuli, der Regisseur und Leiter der Theatergruppe, der seit 2014 in Berlin studiert, ist in der Produktion dabei. Die Zusammenarbeit mit AZDAR zu einem späteren Zeitpunkt bleibt das zentrale An­liegen der beteiligten Künstler und Institutionen.

Lesen Sie hier den offenen Brief  

Donnerstag 28.04.2016
Sie haben die Wahl

Ob analog oder digital, unser Programm für die Spielzeit 2016/2017 wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Im Spielzeitbuch bzw. in der ausführlichen Saisonvorschau der Staatskapelle finden Sie Informationen zu allen Neuproduktionen, Konzerten, Extra-Formaten und unserem vielfältigen Angebot für Kinder und Jugendliche. Die beiden Hefte sowie der Spielplan-Leporello für den Zeitraum August 2016 bis Januar 2017 liegen ab sofort an der Theaterkasse und in unseren Spielstätten kostenlos zum Mitnehmen aus.
Alternativ können Sie sich diese auch online anschauen bzw. als PDF herunterladen:

Spielzeitbuch  Staatskapellenheft  Halbjahres-Leporello 

Karten für die veröffentlichten Termine sind ab sofort an der Theaterkasse im Vorverkauf bzw. können telefonisch unter 03643 755 334 oder per E-Mail an service@nationaltheater-weimar.de reserviert werden. Wir bitten um Verständnis, dass der Online-Kartenkauf mit Kreditkarte bzw. auf Rechnung derzeit nur für ausgewählte Vorstellungen möglich ist.

Sonntag 03.01.2016
Licht und Schatten

Was sie schon immer über das DNT und die Staatskapelle Weimar wissen wollten, können Sie seit kurzem in dem Band »Licht und Schatten« nachlesen. Basierend auf vorliegenden Schriften und Textmaterialien sowie eigenenen Recherchen hat der Dramaturg Nils Wendtland eine kleine Geschichte unseres Theaters und Orchesters von den Anfängen bis in die Gegenwart verfasst. Sein mit historischen Aufnahmen illustriertes Essay gibt es gedruckt im handlichen Format für 1,50 Euro an der Theaterkasse.