23 | 08 | 16

Aktuell

Montag 22.08.2016
Gesprächsabend mit Ingo Schulze

Um das Thema »Widerstand« dreht sich am Mo, 29. August, ab 19 Uhr im E-Werk die Spezialausgabe unseres Diskussionsformats »Let's Talk About Sex & Politics«. Ausgangspunkt des Gesprächsabend ist das Roman-Essay »Die Ästhetik des Widerstands« von Peter Weiss, das wir gemeinsam mit dem Kunstfest Weimar in einer siebenteiligen Lesereihe an verschiedenen Orten vorstellen. Eröffnet wird die Veranstaltung mit einem Impulsreferat von Ingo Schulze. Der Schriftsteller spricht über seine persönlichen Erfahrungen mit der »Ästhetik des Widerstands« und stellt seine Perspektive auf Möglichkeiten des innergesellschaftlichen Widerstands vor. Weitere Gesprächsgäste sind Anas Anaskari, die Redakteurin und Geisteswissenschaftlerin Lisa Katharina Bogerts, der Schauspieler Jörg Petzold, der Salafisten-Aussteiger Dominic Musa Schmitz sowie der deutsch-türkische Rapper Volkan T Error. In moderierten Tischgesprächen werden sie mit den Besuchern darüber diskutieren, gegen wen oder was sich Widerstand heutzutage eigentlich richtet und welche Formen des Aufbegehrens es gibt. Neben aktuellen Brennpunkten und möglichen Handlungsstrategien soll es auch um die Frage gehen, welche Rolle die Kunst dabei spielen kann.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen.

Der Eintritt für Jugendliche bis 18 Jahre ist frei
Karten: 6 Euro, Studierende: 4 Euro

Mittwoch 17.08.2016
Im Dienst der Kunst

Herzlichen Glückwunsch an unsere Jubilare, die seit 25, 30 bzw. 40 Jahren im Dienst der Kunst unterwegs sind und von Generalintendant Hasko Weber im Rahmen der Personalversammlung zum Spielzeitbeginn geehrt wurden:

Ihr 25jähriges Dienstjubiläum feiern Andreas Schulik (stellvertretender Konzertmeister), Thomas Häring (Bratscher), Christian Seidel (Fagottist), Katrin Niemann und Nobuyuki Miyasaka (Chorsänger), Susanne Beyer, Brigitte Rieckhoff und Katrin Will (Herrenmaß­schneiderinnen), Ingo Lychwarj (Maschinist), Frank Risch (Bühnentechniker), Peter Friedrich (Beleuchter) und Carsten Wiedemann (Hausinspektor).

Seit 30 Jahren sind Maria Kersten (1. Violinistin), Kerstin Quandt und Stephan Schlömer (Chorsänger), André Kassel (Solorepetitor), Heike Lucius (Souffleuse / davor Ballett­tänzerin), Gunnar König (Leiter Statisterie und Inspizient), Stefan Dietrich (Theatermeister) und Thomas Moewes (Bühnentechniker) in ihrem Beruf tätig bzw. am DNT und in der Staatskapelle Weimar engagiert.

Auf 40 Jahre am DNT Weimar kann Maschinist Dieter Menzel zurückblicken.

Mittwoch 06.07.2016
Offener Brief des KULA-Ensembles

In einem offenen Brief hat das Ensemble der Produktion »KULA - nach Europa« dazu Stellung bezogen, dass bis zum heutigen Tag die Theatergruppe AZDAR aus Kabul von der Deutschen Botschaft keine Genehmigung zur Einreise nach Deutschland erhalten hat. Die Produktion muss nun in Abwesenheit des afghanischen Ensembles stattfinden. Das Scheitern des ursprünglichen Vorhabens ist bitter und hat viel mit der aktuellen Verfassung Europas zu tun. Und damit mit dem Kernthema des Stücks. Die Künstler von AZDAR sind dennoch Partner, Themen- und Ideengeber des Projektes. Einzig Ahmad Nasir Formuli, der Regisseur und Leiter der Theatergruppe, der seit 2014 in Berlin studiert, ist in der Produktion dabei. Die Zusammenarbeit mit AZDAR zu einem späteren Zeitpunkt bleibt das zentrale An­liegen der beteiligten Künstler und Institutionen.

Lesen Sie hier den offenen Brief  

Donnerstag 28.04.2016
Sie haben die Wahl

Ob analog oder digital, unser Programm für die Spielzeit 2016/2017 wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Im Spielzeitbuch bzw. in der ausführlichen Saisonvorschau der Staatskapelle finden Sie Informationen zu allen Neuproduktionen, Konzerten, Extra-Formaten und unserem vielfältigen Angebot für Kinder und Jugendliche. Die beiden Hefte sowie der Spielplan-Leporello für den Zeitraum August 2016 bis Januar 2017 liegen ab sofort an der Theaterkasse und in unseren Spielstätten kostenlos zum Mitnehmen aus.
Alternativ können Sie sich diese auch online anschauen bzw. als PDF herunterladen:

Spielzeitbuch  Staatskapellenheft  Halbjahres-Leporello 

Karten für die veröffentlichten Termine sind ab sofort an der Theaterkasse im Vorverkauf bzw. können telefonisch unter 03643 755 334 oder per E-Mail an service@nationaltheater-weimar.de reserviert werden. Wir bitten um Verständnis, dass der Online-Kartenkauf mit Kreditkarte bzw. auf Rechnung derzeit nur für ausgewählte Vorstellungen möglich ist.

Sonntag 03.01.2016
Licht und Schatten

Was sie schon immer über das DNT und die Staatskapelle Weimar wissen wollten, können Sie seit kurzem in dem Band »Licht und Schatten« nachlesen. Basierend auf vorliegenden Schriften und Textmaterialien sowie eigenenen Recherchen hat der Dramaturg Nils Wendtland eine kleine Geschichte unseres Theaters und Orchesters von den Anfängen bis in die Gegenwart verfasst. Sein mit historischen Aufnahmen illustriertes Essay gibt es gedruckt im handlichen Format für 1,50 Euro an der Theaterkasse.