29 | 03 | 17

Ensemble

Kathrin Kondaurow

Kathrin Kondaurow

Dramaturgin

geboren 1983 in Berlin, studierte Jura, Musikwissenschaft, Kulturmanagement und französische Literaturwissenschaft in Berlin, Weimar und Jena. In ihrer Ablschlussarbeit untersuchte sie den Einfluss Wagners auf die französische Oper des Fin de siècle. Bereits während des Studiums übernahm sie mehrere Projektassistenzen beim »pèlerinages« Kunstfest Weimar sowie beim Internationalen LOUIS SPOHR Wettbewerb für junge Geiger, arbeitete in der Künstleragentur weim|art und kuratierte eine eigene Konzertreihe. An der Staatsoper unter den Linden und beim internationalen literaturfestival berlin assistierte sie im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, am Theater Erfurt folgten Regieassistenzen zu G. Spontinis »Fernand Cortez ou La Conquête du Mexique« (Regie: Pierre Médecin), J. Offenbachs »Die Großherzogin von Gerolstein« (Regie: Gérard Demierre) sowie C. Orffs »Der Mond« (Regie: Rupert Lummer). In einem freien Kinder- und Jugendprojekt übernahm sie die Dramaturgie zu Michael Endes »Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch« (Regie: Fabian Ranglack). 2008 und 2009 hospitierte sie am DNT Weimar während der Produktionen von G. Puccinis »Tosca« (Regie: Stephan Märki) und »Turandot« (Regie: Andrea Moses). Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie als Musiktheaterdramaturgin am DNT engagiert. Die Stückentwicklung »Die erleuchtete Fabrik« nach Luigi Nono u.a. in der Spielzeit 2011/12, die sie gemeinsam mit Regisseurin Julia Huebner konzipierte, wurde mit dem Götz-Friedrich-Preis ausgezeichnet. Am DNT arbeitete sie weiterhin mit renommierten Regisseuren wie Michael Talke (J. Massenet »Werther«), Frank Hilbrich (E. Krenek »Jonny spielt auf«) und Vera Nemirova (R. Strauss »Der Rosenkavalier«) zusammen.

wirkt mit bei