20 | 10 | 17

Ensemble

Pauline Reguig

stellv. 1.Konzertmeisterin

Pauline Reguig, 1984 in Toulouse geboren, begann ihr Violinstudium mit 7 Jahren am Konservatorium ihrer Heimatstadt bei Larissa Kolos. Mit 13 folgte sie ihrer Lehrerin ans Conservatoire Supérieur de Paris, wo sie 5 Jahre später ihr Studium mit einem 1. Preis mit Auszeichnung abschloss. 2002 wurde sie in die Klasse von Prof. Petru Munteanu an die Hochschule für Musik und Theater Rostock aufgenommen. Dort legte sie 2007 ihr Konzertdiplom und 2009 ihr Solistenexamen mit Auszeichnung ab.

2009 gründete sie das Bartholdy Trio. Als Kammermusikerin, Konzertmeisterin und Solistin des Concertino-Ensembles tritt sie regelmäßig in Deutschland und im Ausland (Frankreich, Argentinien, USA, Japan) auf. Sie spielt als Solistin mit renommierten Orchestern wie der Norddeutschen Philharmonie Rostock, der Klassik-Philharmonie Hamburg und d'Amaury du Closel und tritt mit Kammermusikpartnern wie dem Quatuor Ebène, dem Fauré Quartett und dem Cellisten Daniel Müller-Schott u.a. beim Festival de Radio France Montpellier et Languedoc-Roussillon und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern auf. 2006 war sie Gast in der NDR-Show »Stars von morgen«, 2008 folgten beim rbb ihre erste CD Produktion und eine Einladung in die Sendung »Talent und Karriere«.

Pauline Reguig ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, darunter die Goldmedaille bei »Jeunesse de Radio France« (1999), der Felix Mendelssohn-Bartholdy-Preis (2007), der 3. Preis beim »XVII Internationalen Kammermusikwettbewerb Kiejstut Becewicz« in Lódz (2010) und der 2. Preis beim »IV. Internationalen Wettbewerb Verfemte Musik« in Schwerin. 2007 gewann sie für ihre Schönberg-Interpretation den Izzy-Fuhrmann-Preis. Sie war Stipendiatin der Cziffra Stiftung und der Stiftung »Live Music Now«.

Seit 2008 unterrichtet Pauline Reguig Violine und Kammermusik an der HfMT Rostock; seit Oktober 2015 ist sie auch an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig tätig.

Seit März 2011 ist sie Stellvertretende 1. Konzertmeisterin der Staatskapelle Weimar. In der Saison 2013/14 gastierte sie zudem mehrfach als 1. Konzertmeisterin bei der Norddeutschen Philharmonie Rostock.