26 | 06 | 17

Ensemble

Bahadir Hamdemir

Videokünstler

Bahadir Hamdemir studierte Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar und ist national wie international als Videokünstler tätig. Neben dem Studium sammelte er als Produktionsassistent für die Fernsehshow »Wetten, dass…?« im ZDF erste Bühnenerfahrungen. Mit seiner Diplomarbeit »MXZEHN – phaenomenologische bewegtbildsammlung« war klar, dass er sich von nun an ganz den »25 Meisterwerken pro Sekunde« widmen würde, was in der Gründung der Videokunstgruppe »MXZEHN – 25 masterpieces per second« mündete, die bis 2015 bestand. 2005 wurde seine Live-Video-Performance mit einer Jazz-Band mit dem VJ-Award (1. Preis der Jury) des 15. Internationalen Videofestivals Bochum ausgezeichnet. Auf seine erste Arbeit für das Theater – »Anna und Ella« 2003 am Theater Basel – folgten zahlreiche Produktionen sowohl für Schauspiel als auch für Oper. Zuletzt erhielt 2016 die Opernproduktion »Der Triumph des Todes« mit seiner Videoarbeit beim Kunstfest Weimar (Regie: Alexander Fahima) den Studio-Preis der Götz-Friedrich-Stiftung. Neben seinem Engagement als freier Video-Designer unter dem Label HMDMR [hamdemir] ist er ab der Spielzeit 2017/18 Leiter der Videoabteilung am Deutschen Nationaltheater Weimar.

 

www.hmdmr.de

 

wirkt mit bei