21 | 01 | 17

Ensemble

Johanna Geißler

Johanna Geißler

Johanna Geißler, 1981 in Augsburg geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Film und Fernsehen KONRAD WOLFF in Potsdam-Babelsberg, wo sie seit 2003 Stipendiatin der Lichtburgstiftung Berlin ist. Während ihres Studiums spielte sie am Hans Otto Theater in Potsdam, und am »Theater unterm Dach« in Berlin, wo sie mit der freien Gruppe »theaterschafft« zusammenarbeitete. Von 2007 bis 2012 war Johanna Geißler festes Ensemblemitglied des Theater Bremen. Dort spielte sie in Volker Löschs Inszenierung »Alt Arm Abeitslos – Die Bremer Stadtmusikanten« die Rolle der Ursula von der Leyhen. Weitere Arbeitserfahrungen sammelte sie unter anderem als Maggie in »Die Katze auf dem heißen Blechdach« (Regie: Christian von Treskow) sowie als Marie in Robert Schusters »Woyzeck«-Inszenierung, als Lavinia in »Titus Andronicus« (Regie: Christine Eder), als Prinzessin Lena in »Leonce und Lena« (Regie: Mirja Biel, Jörg Zboralski) und als Elisabeth in »Glaube Liebe Hoffnung« (Regie: Hüseyin M. Cirpici). 2012- 2013 gastierte sie an der Schaubühne Berlin in Volker Löschs Inszenierung »Draußen vor der Tür« und war an den vereinigten Bühnen Krefeld-Mönchengladbach engagiert.

Seit der Spielzeit 2013/14 gehört Johanna Geißler zum festen Ensemble des DNT. Hier war sie bisher u.a. als Hilde Wangel (»Baumeister Solness«), Sonja (»Schuld und Sühne«), Gräfin Terzky (»Wallenstein«) und in »Mephisto« zu erleben.

Die Schauspielerin arbeitet auch für Film und Fernsehen. Für die Darstellung der Karla in der Artefilmproduktion »Die Besucher« wurde sie mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Zuletzt liefen die Filme »Arschkalt« und »Das Leben ist nichts für Feiglinge« mit ihr im Kino.

www.johanna-geissler.de

wirkt mit bei