20 | 02 | 17

Ensemble

* Gast

Bernd Lange

Bernd Lange

Bernd Lange, 1951 in Kirchhain geboren, studierte nach verschiedenen beruflichen Versuchen auf den Gebieten der Kybernetik und Psychologie von 1975 bis 1978 an der Staatlichen Schauspielschule in Berlin. Er war Teilnehmer an Gisela-May-Seminaren, absolvierte eine ergänzende Gesangsausbildung an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar und ist seit 1978 am DNT engagiert. Zu seinen wichtigsten Rollen gehören der Orest aus Goethes »Iphigenie auf Tauris«, Melchthal aus Schillers »Wilhelm Tell«, Hagen aus Volker Brauns »Nibelungen«, Truffaldino aus »Diener zweier Herren« von Goldoni, Peachum aus Brechts »Dreigroschenoper«, Malvolio aus »Was ihr wollt« von Shakespeare, Schlomo Herzl aus »Mein Kampf« von Georg Tabori, Miller aus Schillers »Kabale und Liebe«, John aus Hauptmanns »Die Ratten« sowie David aus »Sommersalon« von Colline Serreau.

Kontinuierlich entwickelte er zudem eigene literarisch-musikalische Programme mit wechselnden Musikerformationen, z.B. zu Wolfgang Borchert: »Gespräch über den Dächern« und J.G. Herder: »Stimmen der Völker in Liedern« (beides in Zusammenarbeit mit der Gruppe BAYON), zu Friedrich Dürrenmatt: »Der Tunnel«, zu Alexander Puschkin: »Im Blute brennt der Wünsche Feuer« und zu Anton Tschechow: »Der Schaden des Tabaks«. Die jüngsten Produktionen dieser Art sind Schillers »Der Verbrecher aus verlorener Ehre – eine wahre Geschichte« sowie die beiden Balladen-Abende »Rhythm & Schiller« und »Goethe mit Schlagwerk und Geige«.

www.berndlange.com

wirkt mit bei