26 | 05 | 17

Ensemble

Hansjörg Albrecht

Gastdirigent

Hansjörg Albrecht gilt als musikalischer Grenzgänger und Querdenker ohne Berührungsängste. Als Dirigent geht er konsequent eigen Wege – zwischen Barock und Heute, zwischen Archiv und Neuschöpfung – und mit seinen Orgeltranskriptionen etabliert er sich unter den Virtuosen seines Instruments.

Er ist Künstlerischer Leiter den Münchener Bach-Chores & Bach-Orchesters, wird aber auch regelmäßig vom Bach Collegium München, dem Orchestra del Teatro di San Carlo und dem Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor Hamburg eingeladen. Als Dirigent arbeitet er u.a. mit Künstlern wie Arabella Steinbacher, Vesselina Kasarova, Simone Kermes und Fazil Say sowie mit Klangkörpern wie Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI Turin, Orchestra della Toscanna Florenz, Prague Philharmonia, Orchester der Janaček-Oper Brno, Bayrisches Staatsorchester, Konzerthausorchester Berlin, Hamburger Symphoniker, Deutsche Radio Philharmonie, RSO Stuttgart, Philharmonie Stettin, Moskauer Barockorchester und Moskauer Kammerorchester sowie den Ensembles der Bachakademie Stuttgart.

Neben seinen Verpflichtungen als Dirigent (u.a. in München Hamburg, Berlin, Dresden, Salzburg, Rom, Brüssel Warschau, Prag, St. Petersburg, Moskau und Tokio) führen ihn Konzerte als Organist in die großen Säle und Kathedralen Europas und Russlands, nach Japan und in die USA.

Mit dem Label OehmsClassics verbindet ihn seit 2006 eine enge Zusammenarbeit. 2013 wurde er für den GRAMMY AWARD nominiert. 2017 wird er neben einer Japan-Tournee mit dem Münchener Bach-Orchester u.a. eine Serie von Mozarts »Entführung aus dem Serail« am Teatro di San Carlo Neapel sowie Konzerte in der Berliner Philharmonie und der Elbphilharmonie Hamburg dirigieren.  

www.hansjoerg-albrecht.com

wirkt mit bei