21 | 01 | 17

Ensemble

Christoph Stegemann

Christoph  Stegemann

Christoph Stegemann absolvierte seine Gesangsausbildung an der Musikhochschule Münster sowie bei Prof. Klaus Michael Leifeld und bei Kammersänger Károly Szilágyi und Kammersänger Oskar Hillebrandt.

Feste Engagements führten den Sänger ab 1995 an die Theater in Krefeld/Mönchengladbach, Pforzheim und Dortmund sowie von 2004 bis 2008 nach Wuppertal. Er gastierte in Mannheim, Bonn, Saarbrücken sowie Düsseldorf und widmet sich einer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland. 2004 wurde er laut Kritikerumfrage für seine Gestaltung des Osmin (»Entführung aus dem Serail«) als bester Nachwuchssänger Nordrhein-Westfalens ausgezeichnet.

Auf der Bühne war Christoph Stegemann in zahlreichen wichtigen Partien seines Fachs zu hören, so als Osmin, Sarastro (»Die Zauberflöte«), Sparafucile (»Rigoletto«) und Falstaff (»Die lustigen Weiber von Windsor«). Bei den Thuner Seespielen in der Schweiz wirkte er im Sommer 2009 in der Produktion von »Jesus Christ Superstar« mit. In Gießen ist der Sänger regelmäßig mit Partien wie der Komtur und Sparafucile zu Gast. Schon vor seinem Engagement an der Oper Halle (2010 bis 2013), stand er hier als Landgraf Hermann in »Tannhäuser« und als Sarastro in der »Zauberflöte« auf der Bühne. Bei der Neuproduktion »Orlando« im Rahmen der Händel-Festspiele Halle 2010 war er als Zoroastro zu erleben. Darüber hinaus gestaltete er an der Oper Halle Partien wie Komtur, Tierbändiger / Schigolch in »Lulu«, Kuno / Kaspar im »Freischütz«, Alfred Doolittle in »My Fair Lady« und zuletzt Fafner, Hunding und Hagen im »Ring des Nibelungen«.

In der Spielzeit 2015/2016 übernahm Christoph Stegemann u.a. die Partie des Falstaff in »Die lustigen Weiber von Windsor« am Mainfrankentheater in Würzburg und des Richter in »Der Revisor« in Flensburg. Außerdem sang er auf der Wartburg den Landgrafen Herrman im »Tannhäuser« - einer Produktion des Theaters Meiningen, wo er im November und Dezember im Großen Haus auch wieder als Fabrikbesitzer Simon in Lortzings »Regina« zu erleben ist. Am Theater Osnabrück gastiert er im Herbst als Sarastro in der »Zauberflöte«.

Ab der Spielzeit 2016/17 gehört Christoph Stegemann fest zum Musiktheater-Ensemble des DNT Weimar.

www.christoph-stegemann.com

 

wirkt mit bei