19 | 10 | 17

Spielplan

E-Werk Maschinensaal

Termine

Anfahrt

Deutsche Erstaufführung kabinet k (BE)

Horses //

Ein Tanzstück für die ganze Familie
Fünf Kinder zwischen 9 und 14 Jahren und fünf Erwachsene - drei Tänzer*innen und zwei Musiker - stehen gemeinsam auf der Bühne. Sie beobachten sich. Sie beargwöhnen sich. Sie beginnen zu tanzen. Sie heben und sie halten sich, stützen und unterstützen sich, lassen sich fallen und fangen sich auf. Wie eine Herde junger Pferde, voll ungestümer Energie, voll Kraft und gleichzeitig Verletzbarkeit.

»Horses«, das jüngste Stück des belgischen Künstlerkollektivs kabinet k aus Gent, erzählt in einprägsamen Bildern vom Erwachsen-sein-Wollen und Kind-bleiben-Wollen, von Macht und wechselseitiger Abhängigkeit, von Konfrontation und Hingabe, von Abstoßung und dem Wunsch, dazuzugehören und vor allem: vom Vertrauen. Mit großem Einfühlungsvermögen begleiten Thomas Devos an der Gitarre und Bertel Schollaert am Saxophon die kleinen und großen Tänzer*innen bei ihren Versuchen, immer wieder neue Konstellationen auszuprobieren und Verbindungen einzugehen. Vielleicht sei ihr Stück »eine Antwort auf Angst, Misstrauen und Gleichgültigkeit«, so Joke Laureyns und Kwint Manshoven über »Horses«.

Seit 2002 entwickeln die Choreografin Joke Laureyns und der Tänzer, Choreograf und Bühnenbildner Kwint Manshoven unter dem Namen kabinet k Tanz- und Theaterstücke, in denen mehrere Generationen gemeinsam auf der Bühne stehen. Ihr künstlerischer Ansatz geht dabei nicht vom schutzbedürftigen und anzuleitenden, sondern vom souveränen Kind aus. Nicht Virtuosität, sondern die Suche nach Wahrhaftigkeit in der Bewegung ist ein besonderes Kennzeichen der Gruppe.

Infomationen und Anmeldung für Schulen: T +49 (0) 3643 / 755 334



Choreografie
Joke Laureyns, Kwint Manshoven

Tanz

Mona De Broe, Judith Ginvert, Suza De Gryse/ Louisa Vermeire, Jacob Ingram-Dodd, Lio Maelfeyt, Kwint Manshoven, Evelyne Rossie, Jitte Schoukens

Live-Musik

Thomas Devos, Bertel Schollaert

Bühnenbild

Kwint Manshoven, Dirk De Hooghe

Dramaturgie

Mieke Versyp

Licht

Dirk De Hooghe

Produktionsmanagement

Maarten Naessens

Technik

Lorin Duquesne, Karel Marynissen, Dirk De Hooghe

Produktion

kabinet k, HETPALEIS

Koproduktion

TAKT Dommelhof, STUK Leuven

Förderung

Die Regierung Flanderns, Stadt Gent

Unterstützung

les ballets C de la B, NTGent, LOD muziektheater, Aabendans, Imaginate

Gastspielförderung

Die Regierung Flanderns