18 | 10 | 17

Spielplan

E-Werk Maschinensaal
Premiere
16 | 11 | 17
Alter
ab 13 Jahren

Termine

16 | 11 | 17 // 20.00 Uhr Karten
18 | 11 | 17 // 20.00 Uhr Karten
24 | 11 | 17 // 20.00 Uhr Karten
09 | 12 | 17 // 20.00 Uhr Karten
20 | 12 | 17 // 20.00 Uhr Karten

Anfahrt

Henry Purcell

Dido und Aeneas //

Oper in drei Akten von Henry Purcell Libretto von Nahum Tate
In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Mit »Stürmen der Sorge« ist Didos Herz beladen, als sie Aeneas begegnet: Seit der Ermordung ihres Mannes regiert sie alleine über die Geschicke Karthagos. Aeneas ist seit dem Untergang Trojas auf der Flucht und sucht Schutz im Reich der Königin. Dido entbrennt in Liebe zu ihm – aber sie ist stolz und unnahbar: nur dank Zuredens guter Geister wagt sie den Sprung ins Unbekannte.

Doch schon kriechen böse Kräfte herbei, um das neue Glück zu zerstören: Ein Geist in Gestalt des Jupiter erinnert Aeneas an seinen Auftrag, ein neues Troja zu errichten. Er müsse sofort die Anker lichten. Aeneas beschließt zu gehorchen, doch damit stellt er seine Liebe vor eine Zerreißprobe. Dass er sich schließlich entscheidet, doch zu bleiben, zählt für Dido nicht mehr. Der Verrat an ihrer unbedingten Hingabe treibt sie zum Äußersten.

Henry Purcell galt bereits zu Lebzeiten als größter englischer Komponist. Mit »Dido and Aeneas« hat er um 1689 einen Meilenstein der barocken Oper geschaffen. Die Sage aus Vergils »Aeneis« erzählt er anhand tiefempfundener Arien, grotesker Hexengesänge und virtuoser Tanzmusiken. An die Stelle der Götter treten heidnische Mächte. Indem die Zauberin samt Geist und Hexen wie eine Spiegelung der dunklen Seite der Protagonisten erscheinen, gestaltet sich die Beziehung zwischen Dido und Aeneas vor allem als innerseelisches Drama. Am Ende steht mit Didos kühnem, leuchtendem Lamento eine der eindringlichsten musikalischen Klagen der Operngeschichte: »Remember me – but ah! forget my fate.«

Es inszeniert Corinna von Rad, die in Weimar bereits für ihre Inszenierungen u.a. von Händels »Alcina«, Shakespeares »Sturm« und Jura Soyfers »Astoria« bekannt ist.

Dominik Beykirch (Musikalische Leitung)
Corinna von Rad (Regie)
Ralf Käselau (Bühne)
Sabine Blickenstorfer (Kostüme)
Martina Stütz / Julie Paucker (Dramaturgie)

Besetzung

Sayaka Shigeshima (Dido)
Uwe Schenker-Primus (Aeneas)
Heike Porstein (Bellinda / Chor (Sopran))
Friederike Beykirch (Second Woman / Chor (Sopran))
Nils Wanderer (Sorceress / Spirit / Sailor / Chor (Alt))
SuJin Bae (Hexe 1 / Chor (Sopran))
Pihla Terttunen (Hexe 2 / Chor (Alt))
Jens Schmiedeke (First Sailor / Chor (Tenor))
Krunoslav Šebrek (Schauspieler)
Margarita Greiner (Chor (Alt))
Detlef Koball / Darrel Mills (Chor (Tenor))
Chong Ken Kim / Chang-Hoon Lee / Oliver Luhn (Chor (Bass))