18 | 12 | 17

Spielplan

ccn weimarhalle

Termine

Anfahrt

Fotos

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Anton Bruckner

10. Sinfoniekonzert 2014/15 //

Dirigent: Antoni Wit

 

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 „Prager Sinfonie“
Anton Bruckner Sinfonie Nr. 3 d-Moll

 

»Dem unerreichbaren, weltberühmten und erhabenen ­Meister der Dicht- und Tonkunst« Richard Wagner dachte Bruckner seine 3. Sinfonie zu. Dieser dankte es mit den Worten »Ihr Werk […] ist ein Meisterstück und es ehrt und freut mich, daß Sie es mir zugedacht haben«, und großzügiger Bierbewirtung. Nicht nur wegen der Widmungsgeschichte, sondern auch wegen einiger Zitate aus Wagners Opern, wird Bruckners 3. auch die »Wagner-Sinfonie« genannt, Zitate, die er in späteren Fassungen jedoch wieder entfernte.

Mit Prag verband Mozart eine ganz besondere Beziehung – hier feierte er seine größten Erfolge. »Die Hochzeit des Figaro« wurde begeistert aufgenommen. Und auch die Sinfonie Nr. 38, die 1787 in Prag ihre Uraufführung erlebte und von da an als »Prager Sinfonie« bekannt war, wurde schnell zum Lieblingsstück des Publikums. Ohne ­Menuett kommt sie aus und steht in ihrer neuen Dramatik der Ausdruckswelt der Oper – und dem zehn Monate später in Prag uraufgeführten »Don Giovanni« – nahe.