19 | 10 | 17

Spielplan

Großes Haus

Termine

Anfahrt

Fotos

Filmkonzert »Charlie Chaplin: Modern Times« //

Dirigent: Frank Strobel
Regie und Musik: Charlie Chaplin (USA 1936)

 

Charlie Chaplin, die Ikone des bewegten Bildes, verstand es wie kein Zweiter, die Grenze zwischen Tragik und Komik auszuloten. Seine Paraderolle als ›Tramp‹, als armer Vagabund mit den Manieren eines Gentlemans, brachte ihm seinen Weltruhm ein. Doch Chaplin war nicht nur ein begnadeter Schauspieler, sondern er komponierte die Musik zu seinen Filmen auch häufig selbst. Obwohl im Jahr 1936 der Tonfilm schon auf dem besten Weg war den Stummfilm abzulösen, hält Chaplin an dem alten Pantomimenspiel fest. Sein Tramp sollte niemals eine Stimme bekommen, denn er hätte nicht gewusst, wie diese hätte klingen können – und so tritt er in diesem Film auch zum letzten Mal auf. Die modernen Zeiten, welche im Film dargestellt werden, manifestieren sich in Massenarbeitslosigkeit vor dem Hintergrund der Industrialisierung. Die Darstellung von Überwachungssystemen, Entfremdung und Verlust der Individualität sowie der Macht von Kommunikationsmitteln lässt den Film nach wie vor äußerst aktuell erscheinen.