17 | 10 | 17

Spielplan

ccn weimarhalle

Termine

Anfahrt

Fotos

Werke von Franz Liszt, Maurice Ravel und Richard Strauss

1. Sinfoniekonzert 2016/17 //

Franz Liszt Sinfonische Dichtung Nr. 6 »Mazeppa«
Maurice Ravel »Shéhérazade« Trois poèmes. Nach Texten von Tristan Klingsor
Richard Strauss Eine Alpensinfonie op. 64

Unter das Motto »Orient und Okzident« hat unser neuer Chefdirigent ­Kirill ­Karabits seine Antrittssaison gestellt, und so steht sein erstes Konzert auch für die enge Verbindung von Ost und West in Weimar. Franz Liszt schrieb die Sinfonische Dichtung »Mazeppa« in seiner Zeit als Weimarer Hofkapellmeister. Die Musik schildert den wilden Ritt, den der Page Mazeppa, nackt, auf den Rücken eines Pferdes gebunden, von Polen bis in die ukrainische Steppe überstehen muss, wo die Kosaken ihn zum Volkshelden machen.

Richard Strauss hatte für seine letzte Tondichtung die Alpen direkt vor Augen. Er beschreibt darin eine Bergwanderung vom Aufbruch im Morgengrauen bis zur Rückkehr bei Sonnenuntergang – keineswegs nur als Landschaftsmalerei, sondern als klingende, von Nietzsche getränkte Philosophie.

Ravels Liederzyklus »Shéhérazade« ist Insel und erzählendes Bindeglied. Er beruht auf Gedichten von Tristan Klingsor, die sehnsuchtsvolle Stimmungsbilder aus »1001 Nacht« zeichnen.

 

Kirill Karabits (Dirigent)
Johanni van Oostrum (Sopran)