18 | 10 | 17

Spielplan

ccn weimarhalle

Termine

Anfahrt

Fotos

Werke von Camille Saint-Saëns und Nikolai Rimsky-Korsakow

7. Sinfoniekonzert 2016/17 //

Camille Saint-Saëns
»Orient et Occident« op. 25
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 F-Dur op. 103 »Ägyptisches Konzert«

Nikolai Rimsky-Korsakow
»Shéhérazade« Sinfonische Suite op. 35 nach Erzählungen »Aus 1001 Nacht«

 

Hörten wir bei Ravel im 1. Sinfoniekonzert noch sehnsuchtsvolle Stimmungsbilder des Orients, so erzählt Rimsky-Korsakow sehr viel konkreter die Geschichte rund um Shéhérazade, den tyrannischen Sultan, Sindbad, den Seefahrer und den Prinzen Kalender. So farbenfroh man sich den Orient mit seinen märchenhaften Erzählungen vorstellt, so bunt instrumentiert der Komponist seine sinfonische Suite mit dem ganzen Reichtum des spätromantischen Orchesters.

Auch Camille Saint-Saëns liebte das Reisen und war vierzehn Jahre lang auf verschiedenen Kontinenten unterwegs. Die unzähligen Reiseeindrücke klingen auch aus seiner Musik, etwa wenn man im »Ägyptischen Konzert«, das während eines Aufenthaltes in Luxor entstand, die Dampfmaschine eines Schiffs, das Zirpen der Grillen und ein nubisches Liebeslied hört. In »Orient et Occident« treten die Unterschiede zwischen Morgen- und Abendland zunächst deutlich hervor, bevor sie dann doch harmonisch verschmelzen.

 

Kirill Karabits (Dirigent)
Stephen Hough (Klavier)