23 | 05 | 17

Spielplan

Großes Haus

Termine

31 | 05 | 17 // 19.30 Uhr Karten

Anfahrt

Eröffnungskonzert der 2. Liszt-Biennale Thüringen //

Franz Liszt: »Les Préludes«. Sinfonische Dichtung
Richard Wagner: Vorspiel und Liebestod aus »Tristan und Isolde«
Franz Liszt: Zwei Episoden aus Lenaus »Faust« S 110
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73

Vom 31. Mai bis 5. Juni 2017 geht die Liszt-Biennale in die zweite Runde, wenn unter Federführung der Deutschen Liszt-Gesellschaft die Wirkungsstätten des illustren Weltbürgers in Thüringen klingend erlebbar gemacht werden. Die Staatskapelle Weimar, die als weltweit einziges »Liszt-Orchester« durch seine Weimarer Hofkapellmeister-Jahre eine bis heute wirkende Prägung erfuhr, eröffnet die Festwoche mit einem hochkarätigen Programm. Liszts »Faust-Szenen«, die zum Auftakt erklingen, orientieren sich mal nicht an Goethe, sondern an der rustikaleren Dramenfassung Lenaus, stehen aber nicht weniger für das Ideal einer Sinfonik aus dem Geist der Poesie. Es folgen »Tristan«-Vorspiel und Liebestod aus der Feder Richard Wagners, dem Liszt in Weimar mehrfach Unterschlupf und Aufführungsmöglichkeiten bot. 

Beethovens 5. Klavierkonzert repräsentiert virtuose pianistische Kunst, deren eng verzahnter Dialog mit dem ­Orchester symbolisch auch für die Rolle des Individuums in der Gesellschaft steht.

Kahchun Wong (Dirigent)
Enrico Pace (Klavier)
Melanie Diener (Sopran)