30 | 04 | 17

Staatskapelle Weimar

Krzysztof Penderecki 

Composer in Residence

 

Der vielfach preiskrönte Komponist und Dirigent Krzysztof Penderecki zählt zu den angesehensten Musikern seiner Generation. Galt er in den 50er- und 60er-­Jahren als einer der führenden Komponisten der Avantgarde, so wandte er sich in der Folge verstärkt Tonalität, spirituellem Gedankengut und Klangsinnlichkeit zu. Er selbst versteht beide Phasen seines Schaffens als Synthese auf der ­Suche nach neuen Klängen im kreativen Dialog mit der Tradition.

Penderecki komponierte wegweisende Werke der Neuen Musik wie die »Threnody to the Victims of Hiroshima« (1960) oder »The Seven Gates of Jerusalem« (1997), aber auch Konzerte für ­Solisten wie Mstislav Rostropovich und Anne-Sophie Mutter. Auch als Dirigent ist er international gefragt und neben Gastspielen bei den bedeutendsten Orchestern der Welt seit 2003 Künstlerischer ­Direktor der Sinfonia Varsovia.

2013 entstand zum 80. Geburts­tag Pendereckis das Filmporträt »Paths ­through the Labyrinth« über sein Leben und Werk.