17 | 12 | 17

Staatskapelle Weimar

Antje Donath

Antje Donath

Antje Donath wurde in Jena geboren und studierte an den Musikhochschulen in Weimar und Rostock bei Dieter Hasch und Prof. Ulfert Thiemann. Seit 1990 ist sie Mitglied der Staatskapelle Weimar sowie im Duo Donath, das sich im selben Jahr gründete. Das Duo in der Besetzung Violine und Gitarre setzt sich besonders für zeitgenössische und Originalliteratur ein. Viele Kompositionen sind dem Duo Donath gewidmet.
Entscheidende künstlerische Impulse erhielt Antje Donath in Meisterkursen bei Wolfgang Marschner, Rainer Kussmaul, Regis Pasquier und Tibor Varga. Seit 2006 tritt sie auch mit Solowerken von Johann Sebastian Bach und virtuosen Soloprogrammen auf. 2013 gründete sich das Osterburg-Quartett in der ungewöhnlichen Besetzung mit Violine, Violoncello, Gitarre und Akkordeon (Antje Donath, Eugen Mantu, Heiner Donath und Predrag Tomić) auf Anregung des Komponisten Achim Müller-Weinberg. Das Ensemble zeichnete für die musikalische Gestaltung des genreübergreifenden Projekts »Dreierlei - Neue Lyrik, Grafik und Musik aus Thüringen« (2015) verantwortlich, dessen Werke es auch auf CD einspielte. Weitere CD-Produktionen, in denen Antje Donath zu hören ist, sind »Musik der Wiener Klassik« (2000) und »Paesàggio Lunare« mit Werken zeitgenössischer Komponisten (2005) mit dem Duo Donath, sowie zwei CDs mit den Sonaten und Partiten von Johann Sebastian Bach (2013/14).