17 | 10 | 17

Staatskapelle Weimar

Benjamin Plag

Benjamin Plag

Solo-Piccoloflötist

Benjamin Plag erhielt seinen ersten Flötenunterricht im Alter von 10 Jahren. Mit 15 Jahren wechselte er zu Prof. Schochow an die Musikhochschule Stuttgart. Er war 1. Bundespreisträger des Wettbewerbs »Jugend musiziert« 1988. Ein Flötenstudium bei Prof. Aitken in Freiburg und bei Prof. Greiss-Armin in Karlsruhe schloss sich an.

Bereits parallel zum Studium spielte Benjamin Plag als Substitut im Philharmonischen Orchester Freiburg, dann als Praktikant im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden sowie 1992 und 1993 als Soloflötist im Schleswig-Holstein Festivalorchester unter Lorin Maazel und Mstislav Rostropovitsch. 1993 bis 1995 war er Stipendiat der Karajan Akademie der Berliner Philharmoniker, danach spielte er weiterhin als Aushilfe des Orchesters und wirkte bei rund 150 Konzerten mit.

Seit 1995 ist Benjamin Plag Solopiccoloflötist der Staatskapelle Weimar. Daneben erfüllt er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar, am Hochbegabtenzentrum »Schloss Belvedere« Weimar und an der Musikhochschule Detmold. Konzertreisen führten ihn durch ganz Europa, Asien und Amerika.