24 | 03 | 17

Konzert- & Theaterpädagogik


 

Kinderkonzerte

Informationen und Buchung unter service@nationaltheater-weimar.de

 

Babykonzert

Eine Konzertreihe für die Allerkleinsten – von 0 bis 12 Monaten mit MusikerInnen der Staatskapelle Weimar

Die Begeisterung Musik mit allen Sinnen zu erleben, neuen Klängen zu lauschen und sich nach lebendigen Rhythmen zu bewegen, kann gar nicht früh genug geweckt werden. Das ist für uns Anlass genug unserem jüngsten Publikum eine eigene Konzertreihe zu widmen und die Begegnung mit allem, was da klingt, singt und tönt von Anfang an zu einem aufregenden Gemeinschaftserlebnis zu machen.

Kinderwagenparkplätze sind in der Kassenhalle des DNT zahlreich vorhanden. Auch für Wickelgelegenheiten ist gesorgt.

 

 

Concerto Piccolino

Eine Konzertreihe für Kinder von 2 bis 3 Jahren mit MusikerInnen der Staatskapelle Weimar

Musik weckt Gefühle, öffnet innere Räume und verbindet die Menschen. Klänge und Melodien bieten dabei den Zugang zum musikalisch-sinnlichen Erleben, in das Kinder und Eltern eintauchen, um sich gemeinsam – bewusst oder unbewusst – von Musik verzaubern und im wahrsten Sinne des Wortes ›bewegen‹ zu lassen.

Wir wollen in spielerischer Interaktivität Rhythmen erspüren, über Töne staunen, zur Musik tanzen und singen. Kinderwagenparkplätze sind in der Kassenhalle des DNT zahlreich vorhanden. Auch für Wickelgelegenheiten ist gesorgt.

 

 

Concerto Flautino

Eine Konzertreihe für Kinder von 4 bis 6 Jahren mit MusikerInnen der Staatskapelle Weimar

Flautino ist ein Flötenton – ein besonders kleiner, aber auch ein besonders neugieriger. Auf seine Frage, was in dieser spannenden Welt eigentlich alles klingt und tönt, findet er in unseren Konzerten immer neue Antworten. Neben der Herausforderung des konzentrierten Zuhörens bei kurzen kammermusikalischen Musikstücken bieten die Konzerte zudem immer auch die Möglichkeit, gemeinsam Lieder zu lernen, über Bewegung, Tanz und Rhythmusspiele in die Stimmung der Musik einzutauchen oder sogar in Klangimprovisationen selbst kreativ Musik zu gestalten.

 


 

Familienkonzerte

Informationen und Buchung unter service@nationaltheater-weimar.de

 

Weihnachtskonzert »Aus 1001 Nacht«

Konzert für die ganze Familie 

ab 5 Jahren

Mit Musik von Nikolai Rimsky-Korsakow

26.12.2016, 16 Uhr im Großen Haus

Dirigent: Kirill Karabits

Sultane, Seefahrer, Wunderlampen und Prinzessinnen. Leuchtende Farben, betörende Düfte und exotische Klänge. Sengende Hitze, fruchtbare Oasen und große Abenteuer. Spannung, Gefahr und Heldentum. Das sind die Zutaten aus denen die Märchen »Aus 1001 Nacht« gemacht sind. Wir suchen uns die spannendsten heraus, garnieren sie mit Musik und nehmen Sie mit auf eine Reise durch den Orient und seine Klänge.

 

Ali Baba und die 40 Streicher

Konzert für die ganze Familie 

ab 5 Jahren

Mit Musik von Andreas N. Tarkmann, nach einer Geschichte von Jörg Schade und Franz Georg Strähling

02.04.2017, 16 Uhr im Großen Haus

Dirigent: Dominik Beykirch

Ali Baba, klar den kennen wir – hat der nicht 40 Räuber besiegt? Aber wer weiß schon, dass Ali Baba auch ein begnadeter Klarinettist war? Und dass er gemeinsam mit den 40 Streichern des Großwesirs Abdul Ben Demhachmat auf eine große Reise ging, um einen fliegenden Teppich zu beschaffen. Denn nur damit kann der Großwesir Streicher UND Bläser an seinem Hof unterhalten. Keine leichte Aufgabe, vor der sie da stehen, aber wir sind uns sicher: Mit der Kraft der Musik wird es den Musikern gelingen.


 

Schülerkonzerte

Informationen und Buchung unter service@nationaltheater-weimar.de

 

1. Schülerkonzert „Naftule und die Bremer Stadtmusikanten“

Ein musikalisches Märchen zwischen Klassik und Klezmer über die vier wohl berühmtesten Flüchtlinge der Weltliteratur

Musik von Helmut Eisel

Für Vorschul- und Grundschulkinder

17.11.2016, 10 Uhr im Großen Haus

Dirigent: Martin Hoff
Solist: Helmut Eisel, Klarinette
Erzähler: Alexander Günther 

Helmut Eisels Naftule-Konzerte – das sind märchenhafte Geschichten rund um den unternehmungslustigen Klarinettisten Naftule und den sinfonischen Übersetzer Pino. Musik zwischen Klassik und Klezmer, die sich den Dialog zwischen Stilen und Kulturen auf die Fahnen geschrieben hat. Bei »Naftule und die Bremer Stadtmusikanten« begegnen Naftule und Pino auf ihren musikalischen Reisen Esel, Hund, Katze und Hahn, entdecken staunend die besonderen Talente ihrer tierischen Zeitgenossen und helfen ihnen mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums aus lebensbedrohlicher Not. Ins legendäre Bremen gelangen die vier musizierenden Zeitgenossen übrigens auch diesmal nicht, doch selbstverständlich gibt es ein Happy End – mit viel Witz und fetzigem Finale!

 

2. Schülerkonzert »Das Phantom der Oper«

Stummfilm mit Live-Musik

(Regie: Rupert Julian, USA 1925)
Musik: Carl Davis (1996)

ab Klasse 9

02.03.2017, 11 Uhr im Großen Haus

Dirigent: Frank Strobel

Film und Musik, das sind zwei Dinge, die heute längst ganz selbstverständlich zusammengehören – so selbstverständlich, dass man die Musik im Film oft gar nicht mehr bewusst wahrnimmt. Was aber Musik, die präzise auf einen Film zugeschnitten ist, alles kann, wie sie die Wirkung der Bilder intensiviert und in Dialog mit ihnen tritt, das war gerade in den ersten Jahrzehnten der Filmgeschichte, als das gesprochene Wort als Kommunikationsmittel noch nicht zur Debatte stand, von enormer Bedeutung. 

Musik steht hier für Dramatik und Suspense, aber natürlich auch für Witz und Vitalität oder für 1A-Gruseleffekte, die den Stummfilm-Klassikern erst richtig Blut einflößen. 

 

3. SCHÜLERKONZERT »MUSIK AUS DEM MORGENLAND«

Mit Musik von Nikolai Rimsky-Korsakow und anderen Komponisten

ab Klasse 5

13.03.2017, 11 Uhr in der ccn weimarhalle

Dirigent: Kirill Karabits

Eigentlich hatte Nikolai Rimsky-Korsakow eine »ganz normale« Sinfonie schreiben wollen. Musik pur eben – ein kunstvolles Spiel der Töne. Dann aber schlugen Freunde ihm vor, er solle doch den Sätzen jeweils den Titel einer Geschichte aus der orientalischen Märchensammlung »Aus 1001 Nacht« voranstellen. Bestimmt würde das Werk für das Publikum dadurch viel besser ›verständlich‹. Und überhaupt interessanter, unverwechselbar eben! So entstand Rimsky-Korsakows »Shéhérazade« – Musik, die auf unvergleichliche Weise Geschichten erzählt und uns dabei mit Hilfe schillernder Klänge und Farben in eine faszinierend fremde Welt eintauchen lässt. Musik, die die Luft zum Flirren bringt! 

 


 

Hinter den Kulissen

 

Mittendrin in der Musik

Einige unserer Proben öffnen wir für junge KonzertbesucherInnen. Jeweils eine Klasse darf dabei sein, wenn die Staatskapelle Weimar sich auf ein Konzert vorbereitet – darf erleben, wie Musik entsteht und zu leben beginnt.

Informationen und Anmeldung unter konzertpaedagogik@nationaltheater-weimar.de

 

Schnupperstunde in der Schule oder im Kindergarten

In einer Musikstunde der besonderen Art erzählen wir etwas über Entstehung, Bau und Funktionsweise der Instrumente, erkunden gemeinsam mit den Kindern die verschiedenen Klänge und führen technische Tricks vor. Anschließend bleibt noch jede Menge Zeit, Fragen zu stellen und sogar die Instrumente auszuprobieren. Wir bieten für alle Altersgruppen spezielle Angebote. Die Termine werden individuell nach Ihren und unseren zeitlichen Möglichkeiten abgesprochen. Informationen und Anmeldung unter konzertpaedagogik@nationaltheater-weimar.de.