23 | 11 | 17

Ensemble

Maria Perlt

Maria Perlt studierte von 2007 bis 2012 Gesang an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« in Dresden, zunächst bei KS Prof. Andreas Schmidt und später dann bei Prof. Christiane Hossfeld, bei der sie anschließend auch ihr Meisterklassenstudium / Oper absolvierte. 2013 erhielt sie das Sächsische Landesstipendium des Studentenwerkes Dresden.

Im Sommer 2010 gewann die junge Sopranistin beim internationalen Opernkurs »Oper Oder Spree« den Interpretationspreis für die Olympia (»Hoffmanns Erzählungen«). 2011 besuchte sie einen Meisterkurs bei Reri Grist.

Während ihres Studiums wirkte Maria Perlt bereits in zahlreichen Hochschulprojekten mit darunter als Papagena (»Die Zauberflöte«), Amor (»Orpheus und Eurydike«), Baronin Freimann (»Der Wildschütz«) und Hanne (»Die Jahreszeiten« von Haydn). Darüber hinaus trat sie als Solistin bereits bei den Dresdner Musikfestspielen in der Semperoper (Schumanns »Genoveva«), mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, an der Kammeroper München (Clorinda in »La Cenerentola«), der Serkowitzer Volksoper (Königin der Nacht in »Die Zauberflöte«), bei den Wernigeröder Schlossfestspiele (Diana in »Orpheus in der Unterwelt«), mit dem Sächsischen Vocalensemble Dresden, dem Dresdner Kreuzchor und der Singakademie Dresden (Cunegonde in »Candide«) in Erscheinung.

Nach einem Gastengagement am Stadttheater Pforzheim als Clorinda und Anna (»Das Feuerwerk«) gehörte sie dort ab der Spielzeit 2013/14 fest zum Ensemble und debütierte in Partien wie Oscar (»Un ballo in maschera«), Despina (»Così Fan tutte«), Olympia (»Hoffmanns Erzählungen«), Stella (»Frau Luna«) und Blondchen (»Die Entführung aus dem Serail«).

Seit März 2015 ist Maria Perlt an der Staatsoperette Dresden fest engagiert, wo sie u.a. als Königin der Nacht, Adele (»Die Fledermaus«), Schwanhilde (»Märchen vom Zaren Saltan«), Susanna (»Hochzeit des Figaro«), Valencienne (»Die lustige Witwe«) und Eurydike zu erleben ist.

Im Januar 2016 erhielt Maria Perlt den Nachwuchspreis des Förderforums der Staatsoperette Dresden e.V.

participating in