25 | 11 | 17

Ensemble

Ursula Dehler

Ursula Dehler, geboren in Weimar, erhielt frühzeitig Flöten und Klavierunterricht und mit 11 Jahren den ersten Violinunterricht. 1972 bis 1975 war sie Schülerin der Spezialschule für Musik »Belvedere« Weimar; ein Violinstudium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar in der Meisterklasse Prof. Fritz Ehlers und Prof. Jörg Hofmann schloss sich von 1975 bis 1981 an.
Während der Schulzeit und des Studiums nahm Ursula Dehler an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben teil. Bereits während des Studiums wurde sie Assistentin, ab 1981 Lehrbeauftragte für Violine und Orchesterstudien an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Seit 2002 erfüllt Ursula Dehler dort eine Honorarprofessur. Eine vielfältige nationale und internationale Jurytätigkeit ergänzt ihre pädagogische Arbeit.
Seit 1981 ist Ursula Dehler Mitglied der Staatskapelle Weimar, zunächst als stellvertretende Konzertmeisterin, seit 1988 als koordinierte 1. Konzertmeisterin. Mit diversen Orchestern trat sie auch solistisch auf. 1981 gründete sie zudem das Dehler-Quartett, das zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen, Ur- und Erstaufführungen spielte. Gastspielreisen führten das Ensemble nach Tschechien, Frankreich, Luxembourg, Japan und in die USA. Seit 2001 ist sie künstlerische Leiterin und Primaria des Thüringischen Kammerorchesters.