24 | 11 | 17

Ensemble

Ting-Chiao Yu

Ting-Chiao Yu

Ting-Chiao Yu ist seit 2009 Solo-Englischhornistin der Staatskapelle Weimar.

Geboren wurde sie 1981 in der taiwanesischen Provinz Yuanlin und entdeckte schon in jungen Jahren die Leidenschaft zur Musik. Sie begann zunächst mit dem Klavier, widmete sich dann jedoch intensiv der Oboe und gewann erste Preise beim »Nationalen Musikwettbewerb für Oboe« und beim »Kuan Du Festival Concert Competition« in Taiwan.

Ihr Studium begann Ting-Chiao Yu an der Taipei National University of the Arts und setzte es bei Prof. Ingo Goritzki an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart fort. Nach erfolgreichem Abschluss und einem zusätzlichen Kammermusikstudium erweiterte sie schließlich ihre spielerischen Fähigkeiten in der Solistenklasse bei Prof. Emanuel Abbühl an der Mannheimer Musikhochschule und absolvierte 2011 ihr Konzertexamen.

2006 war Ting-Chiao Yu Finalistin beim internationalen Förderpreis-Wettbewerb des Braunschweig Classix Festival. 2007 folgten ein erster Preis beim 7. Richard Lauschmann Wettbewerb für Oboe sowie  Auszeichnungen beim internationalen Wettbewerb »Prager Frühling« und beim internationalen Aeolus Bläserwettbewerb 2008.

Neben solistischen Gastspielen u.a. mit dem Strauss Oboenkonzert in der nationalen Konzerthalle in Taipei (Taiwan) oder dem Martinu Oboenkonzert mit den Baden-Badener Philharmonikern war Ting-Chiao Yu Mitglied im Stipendiatenensemble »Villa Musica« und nahm an Meisterkursen namhafter Oboisten (Albrecht Mayer, Günther Passin und Jacques Tys) teil.

Als Orchestermusikerin war sie zunächst Akademistin in der Orchesterakademie Rhein Neckar beim Nationaltheater Mannheim und der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dann Volontärin beim Sinfonieorchester des SWR Baden-Baden und Freiburg und ferner als Englischhornistin und Oboistin bei den Duisburger Philharmonikern engagiert. Regelmäßig spielt sie als Gast bei renommierten Orchestern wie dem MDR Sinfonieorchester Leipzig, Staatskapelle Dresden, WDR Sinfonieorchester Köln, Gewandhausorchester Leipzig, den Hamburger Philharmonikern  oder bei Festivals wie den Schwetzinger Festspielen.