23 | 10 | 17

Ensemble

Kirsten Reese

wurde 1968 in Kiel geboren und wuchs im Rheinland, in Hongkong und auf den Philippinen auf. Sie studierte Flöte, elektronische Musik und Komposition in Berlin und 1992/93 in New York. Kirsten Reese komponiert und produziert Werke für Instrumente und elektronische Medien sowie intermediale und interaktive Installationen. Eine hervorgehobene Rolle spielen bei ihren Arbeiten raum- und wahrnehmungsbezogene sowie performative Aspekte. Sie erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. »Stiftung Kulturfonds 2001«, »Cité des Arts Paris 2005/06«, »Villa Aurora Los Angeles 2009«, Nominierung/Sonderpreis »Deutscher Klangkunstpreis 2010«. Ihre Arbeiten wurden international in Ausstellungen und auf Festivals gezeigt, u.a. »Donaueschinger Musiktage 2006«, »Festival Rümlingen« 2007 und 2010, »MIBEM Festival Melbourne 2008«, »Wittener Tage für Neue Kammermusik 2011«, »SPOR Festival Aarhus 2013«. 2013 entstand für das Theater Magdeburg der Audioparcours »Hört auf diese Stadt!« gemeinsam mit Enrico Stolzenburg und Dag Kemser. Seit 2005 unterrichtet Kirsten Reese an der Universität der Künste Berlin Komposition und elektronische Klanggestaltung.

www.kirstenreese.de

participating in