19 | 11 | 18

Wildwechsel 2015

Wildwechsel Über_Grenzen

DAS NEUE KINDER UND JUGENDTHEATERFESTIVAL IM OSTEN DEUTSCHLANDS KOMMT NACH WEIMAR

25. – 29. September 2015

FESTIVAL

Das Festival zeigt den Reichtum der außergewöhnlichen Kinder- und Jugendtheaterlandschaft der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. WILDWECHSEL schafft an jährlich wechselnden Standorten ein Forum für die Vielfalt der Inszenierungen für junges Publikum – vor Ort und überregional. Den Startschuss für WILDWECHSEL gab 2014 das Theater Nordhausen. Beteiligte in diesem Jahr sind die beiden ausrichtenden Theater: Das Deutsche Nationaltheater Weimar und das Weimarer Jugendtheater im stellwerk beweisen, wie der Schulterschluss zwischen etabliertem Staatstheater und Freier Szene funktionieren kann. SchauspielerInnen, RegisseurInnen, DramaturgInnen, TheaterpädagogInnen und IntendantInnen aus rund 15 weiteren Kinder- und Jugendtheatern der Region sind ebenfalls aktiv in das Festival involviert. Und natürlich sind viele Kinder und Jugendliche aus der Region stark eingebunden in die künstlerischen Partizipationsprojekte und die Jugendjury.

 

THEMA

In diesem Jahr geht Wildwechsel ÜBER_GRENZEN! Bundesländer-Grenzen, Altersgrenzen oder Kunstgrenzen werden überwunden. Dennoch müssen wir ÜBER_GRENZEN sprechen! Die Protagonisten aller Inszenierungen, die im Rahmen des Festivals gezeigt werden, müssen mit Grenzerfahrungen umgehen. Mobbing, Armut, Ausgrenzung, Behinderungen, Krankheiten oder Tod lassen ihr Leben aus dem Ruder laufen. Im Rahmenprogramm fragen wir uns, wie pädagogische Anleitung und Kunst ÜBER_GRENZEN hinweg helfen können.

 

GASTSPIELE

Acht von einer Fachjury ausgewählte herausragende Inszenierungen für Kinder und Jugendliche der vergangenen Spielzeit stehen auf dem Programm. Aus Berlin sind dabei das GRIPS THEATER, das THEATER AN DER PARKAUE sowie die DEUTSCHE OPER und THEATER STRAHL. Aus Sachsen präsentieren sich das TJG. THEATER JUNGE GENERATION DRESDEN und das THEATER DER JUNGEN WELT LEIPZIG. Sachsen-Anhalt wird vom PUPPENTHEATER DER STADT MAGDEBURG vertreten und Thüringen vom THEATER NORDHAUSEN und den beiden Gastgeberhäusern.

Das Programm zum Download finden Sie hier

 

JURY

Die Auswahljury hat diese 8 Inszenierungen aus knapp 30 Bewerbungen aus allen fünf beteiligten Bundesländern ausgewählt. Zur Auswahljury gehören: THOMAS IRMER, Literaturwissenschaftler und Theaterkritiker, der unter anderem für 3sat und »Theater der Zeit« tätig war, TIM SANDWEG, Theaterwissenschaftler und ab Herbst 2015 Künstlerischer Leiter des Berliner Figurentheaters »Schaubude«, sowie OTTO A. THOSS, Dramaturg und Theaterpädagoge, seit 2013 Leiter JUNGES DNT in Weimar.

 

ERÖFFNUNG

Weimarer Familien, Schulklassen, LehrerInnen, Kindergartengruppen, sowie FachbesucherInnen und Gäste aus Nah und Fern sind eingeladen, fünf Tage lang hervorragendesTheater für Kinder und Jugendliche zu bestaunen und zu diskutieren. Der diesjährige WILDWECHSEL wird feierlich eröffnet durch die Festivalunterstützer vom Deutschen Bühnenverein und der ASSITEJ sowie das erste der acht ausgewählten Gastspiele.

 

AUFTAKT

Es geht rund auf dem Theaterplatz: Jugendliche aus dem Tanzprojekt „WE DANCE“ lassen es krachen und machen gemeinsam mit SpielerInnen des Jugendtheaters im stellwerk den Theaterplatz und das Foyer des DNT unsicher.

FR 25.9. 17.00 UHR Theaterplatz

 

ERÖFFNUNG DES 2. WILDWECHSEL-FESTIVALS

FR 25.9. 18.00 UHR DNT GROSSES HAUS

Kartenreservierung in Verbindung mit der ersten Festivalvorstellung um 19.00 UHR

 

BEGEGNUNGEN

Während der fünf Festival-Tage gibt es im E-Werk im Festival-Café die Möglichkeit, sich über das Programm und die Inszenierungen auszutauschen. Das Eröffnungswochenende bietet außerdem Fortbildungen für PädagogInnen und FachbesucherInnen. In den nächsten Tagen folgen Publikumsgespräche, ein Bürgerdinner, Partys und Fachforen, um den Austausch der KünstlerInnen zu vertiefen. Denn WILDWECHSEL ist auch das jährliche Arbeitstreffen der Kinder- und Jugendtheaterszene, die sich im Austausch miteinander künstlerisch weiterentwickelt.

 

PREISE

Neben einer Preis-Jury, die aus 3 TheatermacherInnen und KulturexpertInnen besteht, wird während des Festivals eine 7köpfige Jugendjury alle eingeladenen Gastspiele sichten und einen eigenen WILDWECHSEL-Preis vergeben. Im letzten Jahr waren die Preisträger: »Moby Dick« vom Thalia Theater Halle (Preis der Fachjury) sowie „2 Uhr 14“ vom Theater der Jungen Welt Leipzig (Preis der Jugendjury).

Die WILDWECHSEL-Preisverleihung bildet auch in diesem Jahr den feierlichen Abschluss des Festivals.

 

PREISVERLEIHUNG DES 2. WILDWECHSEL-FESTIVALS

DI 29.9. 20 UHR E-WERK

Kartenreservierung in Verbindung mit der letzten Festivalvorstellung um 18.00 Uhr Infos über die Jury-Zusammensetzung und die WILDWECHSEL-Preise unter

www.wildwechsel-festival.de

 

WILDWECHSEL

WILDWECHSEL ist entstanden auf Initiative des Arbeitskreises Ost der Kinder- und Jugendtheater und wird 2015 veranstaltet von der Deutschen Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH in Kooperation mit dem Weimarer Jugendtheater e.V. im stellwerk, in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis OST der ASSITEJ, unterstützt durch den Deutschen Bühnenverein sowie den ASSITEJ Deutschland e.V.

 

WILDWECHSEL-LICHTUNGEN

FORTBILDUNGEN FÜR LEHRERINNEN, SPIELLEITERINNEN & THEATERPÄDAGOGINNEN

Gemeinsam mit der LAG Spiel + Theater in Thüringen e.V. laden wir (Theater-) PädagogInnen, SpielleiterInnen, LehrerInnen und Studierende herzlich zu Fortbildungen am Samstagvormittag ein.
Dabei können Sie aus folgenden Workshop-Angeboten wählen:

- Sprache und Sprechen auf der Bühne
- Bühnenbild und Szenografie
- Interkulturelle Kompetenzen für AnleiterInnen

E-WERK

SA 26. SEP 10.00-15.00 UHR

Die Teilnahme ist kostenlos!

Anmeldung unter: s.heiner@stellwerk-weimar.de

 

 

WILDWECHSEL-LICHTUNGEN

FORUM THEATERPÄDAGOGIK

Gemeinsam mit dem Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) laden wir sowohl freie als auch die TheaterpädagogInnen der Theater zum Forum Theaterpädagogik ein. Das Forum ist eine feste Einrichtung im Rahmen von WILDWECHSEL, das jedes Jahr in einer anderen Stadt für Vernetzung und Austausch sorgen soll. In diesem Jahr soll es das Thema der Frühjahrstagung des BuT weiter führen und bereichern: Rahmenbedingungen in der Theaterpädagogik – wo können wir Grenzen überschreiten, erweitern oder verschieben? Und wo ist es notwendig oder möglich, Grenzen zu ziehen?

E-WERK

SO 27. SEP 12.00-14.00 UHR

Anmeldung & Infos für Theaterfachleute unter: melanie.peter@buehnen-halle.de

 

 

WILDWECHSEL-LICHTUNGEN

MEHR.WERT.FESTIVAL · ASSITEJ-WERKSTATT

Gemeinsam mit Experten der PR- und Beratungsbranche suchen wir eine Außenansicht auf das „Produkt“ Festival und betrachten mehrere bundesdeutsche Kinder- und Jugendtheaterfestivals im Vergleich. Mit welchem »Wert« gehen wir da jeweils an den Markt? Wie sehen die Marken aus? Welcher Gewinn fließt zurück? Und wie finden wir neue Förderungsstrategien und Partner für diesen gesellschaftlichen Mehrwert?

Preisvergleich: 1 Festival = 1 Neuwagen der gehobenen Klasse!

 

E-WERK

SA 26. SEP 11.00-15.00 UHR

SO 27. SEP 10.00-12.00 UHR

Anmeldung & Infos unter: melanie.peter@buehnen-halle.de

 

 

WILD-WECHSEL-DINNER

EIN GESELLSCHAFTSSPIEL ÜBER_GRENZEN

Bewohnerinnen und Bewohner Weimars jeden Alters sind eingeladen, mit KünstlerInnen und GesellschaftsexpertInnen über Kunst, Kultur und Leben nachzudenken. Wo und wie erfährt man selber Grenzen und Ausgrenzung? Lässt sich Gesellschaft auch ohne Ausgrenzung denken? Wie offen sind die Türen zu dem, was Theater und Kultur anbietet, wirklich? Ein Austausch bei einem 3-Gänge-Menü, das aus dem entsteht, was alle für alle mitbringen!

 

FOYER DNT

MO 28. SEP 20.00 UHR

Anmeldung und Infos unter:

theaterpadagogik@nationaltheater-weimar.de

Eintritt: Aufgeschlossenheit & ein Beitrag zum Menü

 

 

WILDWECHSEL-SPURENSUCHE

STADT-TOUR · WEIMAR DIE KASSIKERSTADT GRENZENLOS

Weimar als Klassikerstadt und Kulturstadt Europas hat viele Facetten. Das Ensemble »Klassisches Weimar« stellt ein einzigartiges Zeugnis einer vergangenen, doch nachwirkenden Kulturepoche dar. Wie lebt es sich damit in Weimar? Was sind die Besonderheiten für die Weimarer? Welche anderen Seiten – jenseits der Klassik – hat diese Stadt noch? Bei einem theatral-performativen Stadtrundgang möchten wir gemeinsam mit den Gästen des Festivals die verschiedenen Facetten von Weimar entdecken.

 

THEATERPLATZ

SO 27. SEP 21.45 UHR