AUF DEN BRETTERN

DisTANZ – BRINGT UNS ZUSAMMEN!

Ein Online Tanztheater-Projekt für Jugendliche und Kinder

 

Seit Mai 2020 proben wir ein digitales Tanzprojekt mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Die Tanzpädagogin Anja Bettenhäuser vermittelt via Videokonferenz Techniken des zeitgenössischen Tanzes, des Tanztheaters und der Improvisation. Die Teilnehmer*innen erarbeiten zu Hause Solos oder Duette, nehmen ihre Tanzsequenzen selbst auf und senden sie ans Theater. Daraus wird von Kate Ledina ein Film geschnitten.

Die Teilnehmer*innen begegnen sich online, mit Lockerung der Kontakt­einschränkungen live im »Bewegungsraum Weimar« und im Stadtraum unter freiem Himmel. Die choreografischen Erkundungen werden in einem Kurzfilm festgehalten.

Dieser wird am 31.8.2020 mit Live-Musik bei der One-Minute-Show vom Balkon des DNT gezeigt. Am 20.9.2020 werden im Kulturhof des »mon ami« das Video sowie eine Live-Choreografie präsentiert. Aktuelle Informationen zur Präsentation finden Sie und ihr auf der Homepage, auf Facebook und Instagram des DNT

 

Eine Kooperation des DNT mit dem Kinderbüro der Stadt Weimar, dem SOS Familien- und Beratungszentrum und dem Bewegungsraum Weimar, gefördert von »Zur Bühne«, dem Projekt des Deutschen Bühnenvereins im Rahmen des Förderprogramms »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

DER ENTFESSELTE WOTAN ODER WO IST HIER DIE ORIENTIERUNG?

 

Für diese Produktion des Jungen DNT werden Menschen zwischen 16 und 25 Jahren gesucht, die sich für das aktuelle politische Geschehen interessieren und Theater spielen wollen. Wir arbeiten mit dem Jugendklub des Theaterpädagogischen Zentrums Braunschweig zusammen. Beide Gruppen werden sich nach Möglichkeit besuchen, gemeinsame Workshops veranstalten und mit ihren Produktionen gastieren. Geprobt wird am Anfang wöchentlich, später in Blöcken.

Mehr Informationen zur Produktion gibt es hier.

Auftaktworkshops und die Auswahl des Spielensembles werden im Oktober / November 2020 stattfinden

Premiere ist in Weimar am 5.6.2021
Gastspiel in Braunschweig im Juli 2021.

Anmeldungen an: theaterpaedagogik@nationaltheater-weimar.de

 

AUF DER SUCHE NACH DEM ZWISCHENRAUM (ARBEITSTITEL)

Ein Audiowalk

 

Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren untersuchen ausgehend von experimentellen Raumerkundungsmethoden den Weimarer Stadtraum, setzten sich mit Schwellen und Grenzen des öffentlichen Raums auseinander, schaffen Ideen für Begegnungsräume und gestalten einen Audiowalk.

Das Publikum – geführt durch die Weimarer Innenstadt – wird zu Zeug*innen einer realistisch-fiktiven Erzählung. Mit Blick auf die vertraute Alltäglichkeit Weimars und den O-Tönen der Schüler*innen im Ohr, kann das Gedankenexperiment: eine »Stadt für Alle« erfahrbar gemacht werden. Das Projekt richtet sich an junge Theaterspieler*innen, die unter Anleitung und professionellen Bedingungen ein Audiokunstwerk schaffen. Für die inhaltliche Arbeit werden Teilnehmer*innen eingebunden, die durch körperliche oder soziale Benachteiligung einen besondere Perspektive auf das Thema »Wem gehört die Stadt?« und die Nutzung des öffentlichen Raums haben.

Die Premiere ist am 24.4.2021 um 15 Uhr, der Audiowalk wird kostenfrei zugänglich sein.

Kontakt: theaterpaedagogik@nationaltheater-weimar.de

 

Eine Kooperation des DNT mit der Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar, Landeskoordination Thüringen »Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage« und der staatlichen Gemeinschaftsschule Jenaplanschule Weimar, gefördert von »Wege ins Theater«, dem Projekt der ASSITEJ im Rahmen des Förderprogramms »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung