30 Ι 01 Ι 19

Liebe Leserinnen und Leser,

 

ein Jahrhundert ist vergangen seit der Gründung der ersten demokratischen Republik auf deutschem Boden: der Weimarer Republik. Die Parallelität ihrer Geschichte mit der gegenwärtigen Lage wird immer wieder beschworen. Der Schlachtruf »Die Demokratie ist in Gefahr!« tönte damals und tönt heute in allen Variationen quer durch alle gesellschaftlichen Schichten. Was bedeutet uns also dieses Jubiläum, für das Weimar nicht nur seinen Namen geliehen hat?

 

Wir wollen diese Republik nicht von ihrem Ende im Januar 1933 begreifen, wir wollen ihren demokratischen Gründungsgedanken aufgreifen, unsere Gegenwart kritisch betrachten und Pläne für eine lebenswerte Zukunft entwerfen. Das ist unsere »Woche der Demokratie«! Mischen Sie mit, jeden Tag, jede Nacht, so lange und so oft Sie Lust haben, uns und unseren Gästen zu begegnen. Erfinden Sie mit uns eine Utopie für Realisten!

 

Im Folgenden finden Sie nur eine Auswahl an Veranstaltungen der »Woche der Demokratie«. Es gibt jedoch noch viel mehr zu entdecken! Wir empfehlen daher das komplette Programm zu studieren. Entweder bei uns auf der Homepage oder im Programmbuch, das Sie an den üblichen Stellen finden bzw. hier als PDF herunterladen können.

 

Wir freuen uns auf Sie und Ihre rege Beteiligung. Kommen Sie #mitmischen!

 

Ihr DNT

Premieren

Freitag

01 | 02 | 19

19.30 Uhr // Großes Haus // Schauspiel

Wilhelm Tell //

FRIEDRICH SCHILLER

Mit Schillers letztem Drama verbinden sich der berühmte Apfelschuss und der deutsche Sprichwortschatz. Dass es aber immer wieder zur Legitimation politischer Umbruchsituationen herangezogen wurde – mal zu Propagandazwecken von oben, mal als subversiver Code von unten – ist weniger bekannt. Was verändert Systeme: Aufklärung der Herrschenden oder die gewaltsame Tat, Rütlischwur oder Tyrannenmord?

 
 

Podcast ►

 

Infos UND KARTEN »

01 | 02 | 19

17.00 Uhr // Studiobühne // Schauspiel

TRUTZ //

Nach Christoph Hein

Rainer Trutz will Karriere als Schriftsteller machen und sucht zunächst im Berlin der 1920erJahre sein Glück. Glücklich ist, wer vergisst? Drei junge Schauspieler*innen begleiten die Figuren aus Christoph Heins Roman durch ein irrsinnig turbulentes Jahrhundert – immer mit Blick in Richtung Zukunft.

03 | 02 | 19

20.00 Uhr // E-Werk // Schauspiel

EURṒPĒ – EINE NATIONAL-VERSAMMLUNG //

Transnationale Komödie

Fünf nationale Köche veranstalten eine rituelle Kochperformance im Gedenken an die Nationalversammlungen in Weimar, Warschau und die internationale Friedenskonferenz in Paris/Versailles. Auf der Suche nach der entführten Európē beschwören sie in einem polnischen Speise-Opfer-Ritual Tote und Untote aus dem Jahr 1919.

Infos & Karten »

Infos & Karten »

04 | 02 | 19

19.00 Uhr // Studiobühne // Junges DNT

Post-Europa //

Trilaterales Jugendaustauschprojekt

Jugendliche mit unterschiedlichen Bildungshintergründen und sozialen Voraussetzungen aus den Ländern Polen, Frankreich und Deutschland erhalten Raum, um ihre Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Wünsche und Ängste in Bezug auf das heutige Europa zum Ausdruck zu bringen und ihre Zukunftsvisionen künstlerisch darzustellen.

08 | 02 | 19

20.00 Uhr // Studiobühne // Tanz

Reprise //

Tanztheater von
Ester Ambrosino

»Reprise« spürt dem Zeitgeist der beginnenden 1920er Jahre in Deutschland nach, der vor allem von Glanz und Elend geprägt ist. Dabei setzen sich drei Darsteller*innen mit einem ungewöhnlichen Bewegungsrepertoire auseinander, das musikalisch u.a. mit einem Stück von Paul Hindemith begleitet wird.

Infos & Karten »

Infos & Karten »

Diskussion & Lesung

 

Samstag

02 | 02 | 19

 

EINTRITT FREI

11.00 Uhr // Großes Haus //

Wie stabil ist unsere liberale Grundordnung? //

Internationale Perspektiven zur Zukunft Demokratischer Verfassungen

Bei der Erinnerung an die erste Weimarer Nationalversammlung vor 100 Jahren geht es nicht nur darum, die großen Errungenschaften des Verfassungstextes zu würdigen – wie etwa die Zusicherung der Grundrechte und der Gleichberechtigung. Auch die Schatten der späteren Auslegung werden in dem aktuellen Austausch zur Zukunft der Demokratie reflektiert.

 

Bundestagspräsident a.D., Prof. Dr. Norbert Lammert, hält die eröffnende Rede. Das hochkarätig besetzte Podium moderiert Prof. Dr. Martin Sabrow, Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung in Potsdam.

 

Aus der Perspektive ihrer Länder und Regionen diskutieren Pablo Holmes, Professor für politische Theorie und Verfassungstheorie an der Universidad de Brasilia, Fernando Vallespín Oña, Professor für Politikwissenschaften an der Universidad Autónoma de Madrid und Ece Göztepe Çelebi, Professorin für Verfassungsrecht an der Bilkent Üniversitesi in Ankara.

 
 

Weitere Infos »

 

Montag

04 | 02 | 19

Dienstag

05 | 02 | 19

Freitag

08 | 02 | 19

Samstag

09 | 02 | 19

 

EINTRITT FREI

11.00 Uhr // Foyer · Treibhaus der Demokratie //

MIT UNS STATT ÜBER UNS! //

Stammtischgespräche

Die Diskussionsreihe in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) lädt zu Auseinandersetzungen mit Gästen aus unterschiedlichen marginalisierten Gruppen ein:

 

Mo, 04.02.2019, 18 Uhr
Lasst uns Formen sprengen! – Kultur und Migration
Mit: Moritz Schönecker (Regisseur und ehem. Leitungsmitglied Theaterhaus Jena), Hassan Siami (Sprach- und Kulturmittler, Übersetzer und Sozialarbeiter für Geflüchtete) · Moderation: Anne Tahirovic

 

Di, 05.02.2019, 18 Uhr
Weit verbreitet – tief verwurzelt – kaum aufgearbeitet: Antiziganismus in Deutschland
Mit: Anja Reuss (Zentralrat der Sinti und Roma), Veronika Weiss (Thüringen) · Moderation: Dr. Janine Dieckmann

 

Fr, 08.02.2019, 18 Uhr
Demokrat*in gesucht – Warum wir mehr als zwei Geschlechter brauchen
Mit: Jenny Wilken (Trans*-Aktivistin, Thüringen), Silvia Rentzsch (Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V.) · Moderation: Dr. Janine Dieckmann

 

Sa, 09.02.2019, 18 Uhr
Decolonizing our democracy – Was hat die Kolonialzeit mit unserer Demokratie zu tun?
Mit: Dr. Noa K. Ha (TU Dresden), Viviann Wilmot (Decolonize-Aktivistin Thüringen) · Moderation: Anne Tahirovic

 
 

Weitere Infos »

08 | 02 | 19

15.00 Uhr // Foyer · Treibhaus der Demokratie

Geist von Weimar –
Geist von Potsdam //

Ein demokratisches Doppel

 

EINTRITT FREI

10 | 02 | 19

18.00 Uhr // Foyer · Treibhaus der Demokratie

Volksküche //

Ein Nachschlag zur
»Woche der Demokratie«

 

EINTRITT FREI

 

 

Weitere Infos »

Weitere Infos »

 

 

 

 

 

 

zum kompletten Programm

Konzerte

Sonntag

10 | 02 | 19

Montag

11 | 02 | 19

19.30 Uhr // ccn weimarhalle //

6. Sinfoniekonzert //

der Staatskapelle Weimar

Richard Strauss: Orchesterfantasie »Die Frau ohne Schatten«
Kurt Weill: Lieder
Igor Strawinsky: »Der Feuervogel«

 

Richard Strauss brachte 1919 seine Oper »Die Frau ohne Schatten« in Wien zur Uraufführung, deren hochdramatische, farbenreiche Musiksprache bis heute Kult ist. Kurt Weill hatte 1919 gerade sein Musikstudium in Berlin begonnen: später sollte er seine große Liebe Lotte Lenya kennenlernen, deren markante Stimme er »wie eine Naturkraft, wie ein Element« liebte und der er zahlreiche Lieder und Songs auf den Leib komponierte. Igor Strawinsky wiederum war 1919 gerade auf dem Höhepunkt seiner Karriere und startete zu internationalem Ruhm durch.

 

Dirigent: Stefan Lano

Solistin: Vasiliki Roussi (Gesang)

 
 

Infos UND KARTEN »

05 | 02 | 19

19.30 Uhr // Foyer

Glaube, Sitte, Heimat //

Eine Musikalische Kneipen-Konferenz von Thomas Kramer und Cindy Weinhold

05 | 02 | 19

20.00 Uhr // E-Werk

Anschlag
»Silence must be« //

Percussion.Poesie.Performance

 

Infos & Karten »

Infos & Karten »

09 | 02 | 19

19.30 Uhr // Großes Haus

Operngala
Kennst du das Land... //

Eine Gala der Nationen

 

09 | 02 | 19

22.00 Uhr // Foyer

The Incredible Herrengedeck //

 

Infos & Karten »

Infos & Karten »

Einblick

 

Bild der Woche //

RES PUBLICA

Am gestrigen Abend fanden erste Licht- und Projektorentests auf der Fassade des DNT statt.
»Res Publica« ist eine lichtkünstlerische Intervention zum 100. Jahrestag der Gründung der Weimarer Republik, die während der »Woche der Demokratie« täglich ab 17.30 Uhr zu sehen sein wird.

Service

Leporello Digital

Unsere gedruckten Programme als PDF

 

 

Februar 2019

 

März 2019

 

Podcast

Unsere Dramaturg*innen erstellen eine ganz persönliche Einführung zu unseren

Premiere im Podcast-Format. Hören Sie rein!

 

HIER GEHT ES ZU UNSEREM

SOUNDCLOUD-KANAL

 

     

Altersempfehlungen Für unsere Stücke

Finden Sie hier

 

     

Da Ponte-Zyklus

Mozart-Wochenenden in Weimar

 

Sie sparen 30% beim Kauf aller drei Opernvorstellungen, das 10. Sinfoniekonzert
ist optional.

 

April · Ostern 2019

20.04. Die Hochzeit des Figaro
21.04. Don Giovanni
22.04. Così fan tutte

 

Juni · Sommer 2019

13.06. Die Hochzeit des Figaro
14.06. Don Giovanni
15.06. Così fan tutte

16.06. 10. Sinfoniekonzert

17.06. 10. Sinfoniekonzert

 

Das Mozart-Spezial erhalten Sie bei uns

an der Theaterkasse.

 

Familienvorstellungen

Gemeinsam ins Schauspiel oder in die Oper

 

In Begleitung eines Kindes oder Jugendlichen
(bis zum vollendeten 18. Lebensjahr)

zahlt ein Erwachsener an den Terminen
die Hälfte des regulären Eintrittspreises,

Kinder und Jugendliche zahlen dabei 6€.

 

24.02.2019, 16.00 Uhr

Ein Sommernachtstraum

von William Shakespeare

 

03.03.2019, 16.00 Uhr

Wilhelm Tell

von Friedrich Schiller

 

Karten mit dieser Familienermäßigung können
Sie direkt an der Theaterkasse erwerben.

 

     

WOCHE DER DEMOKRATIE
01.–10.02.2019
 

Zur Programmübersicht (Auswahl)

 

Das komplette Programmheft als PDF

 

 

Sollten Sie unseren Newsletter nicht weiter erhalten wollen, klicken Sie bitte ###ABBESTELLEN###
Für mehr Informationen, klicken Sie bitte hier

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH

- Staatstheater Thüringen -

Theaterplatz 2 • D-99423 Weimar
Postfach 2003 & 2005 • D-99401 Weimar

news@nationaltheater-weimar.de
www.nationaltheater-weimar.de

Theaterkasse
Tel. 03643 - 755 334
service@nationaltheater-weimar.de

Sitz der Gesellschaft Weimar
Amtsgericht Jena / HRB 112844
Generalintendant: Hasko Weber
Geschäftsführer: Hasko Weber, Sabine Rühl
Vorsitzende des Aufsichtsrates: Dr. Babette Winter
Umsatzsteuer ID: DE 231735804

facebook - DNT Weimar DNT Weimar facebook - DNT Weimar Staatskapelle Weimar Youtube - DNT Weimar DNT Weimar instagram - DNT Weimar DNT Weimar
###TRACKING###