27 Ι 03 Ι 19

Liebe Leserinnen und Leser,

 

aus gegebenem Anlass dieses Tages möchten wir, in Ermangelung besserer Worte, ein Zitat von Carlos Celdrán wiedergeben, das aus seiner Botschaft zum Welttheatertag 2019 stammt:

 

»Alle Meister des Theaters wissen, dass es keine Anerkennung gibt, die Bestand hätte vor dieser Gewissheit, die die Wurzel unserer Arbeit ist: Momente der Wahrheit, der Zweideutigkeit, der Kraft, der Freiheit in größter Unsicherheit. Von den Meistern wird nichts überleben außer Daten und Verzeichnissen ihrer Arbeiten in Videos und Fotos, die nur eine blasse Idee von dem vermitteln, was sie schufen. Was solchen Katalogen stets fehlen wird, ist die stille Antwort des Publikums, das augenblicklich erkennt, dass das, was dort auf der Bühne geschieht, unübersetzbar ist und außerhalb des Theaters nicht auffindbar, dass die Wahrheit, die es hier teilt, eine Erfahrung des Lebens ist, für Sekunden durchscheinender als das Leben selbst.«

 

Die ganze Botschaft können Sie hier nachlesen.

 

Ihr DNT

Highlights

Donnerstag

04 | 04 | 19

PREMIERE

20.00 Uhr // Studiobühne // Schauspiel

Das Recht des Stärkeren //

Schauspiel von Dominik Busch

Regisseurin Nadja arbeitet an einem Dokumentarfilm über die brutale Umsiedlung der kolumbianischen Landbevölkerung als Folge des örtlichen Steinkohleabbaus. Die Vertreibungen vor Ort werden durch paramilitärische Gruppen kontrolliert, die mit blutrünstigen Methoden Angst und Schrecken in der Region verbreiten und ganze Dörfer dem Erdboden gleichmachen. Àlvaro, einer der ehemaligen Kämpfer, ist bereit vor der Kamera auszusagen. Denn an der Rohstoffgewinnung in den Minen sind maßgeblich europäische Konzerne beteiligt. Nadja ist überzeugt, dass auch die schweizerische Firma ihres Vaters die Ausbeutung mit zu verantworten hat und stellt ihn zur Rede. Das Gespräch nimmt jedoch nicht die von ihr gewünschte Wendung. Kurz darauf erfährt sie, dass Àlvaro seine Aussage zurückziehen will. Nadjas Arbeit ist damit in Gefahr. Eben noch in der Lage ihrem Vater fehlende Moral zu unterstellen, sieht sie sich plötzlich mit der Frage konfrontiert, was mehr zählt: Menschliche Verantwortung oder ein künstlerischer Auftrag? Gibt es ein ›Recht des Stärkeren‹? Und folgt daraus eine höhere Handlungskompetenz?


In seinem 2017 entstandenen Kammerspiel veranschaulicht Dominik Busch eindrücklich, welches moralische Vakuum aus solcherart Weltbetrachtung entstehen kann.

 
 

Infos UND KARTEN »

   

Samstag

06 | 04 | 19

WEIMARER
PREMIERE

19.30 Uhr // Großes Haus // Tanz

Aufbruch! //

Ballettabend

Eine Koproduktion mit dem Stuttgarter Ballett

Zum 100-jährigen Jubiläum der Verabschiedung der Weimarer Verfassung und der Gründung des Staatlichen Bauhauses entsteht der Ballettabend »Aufbruch!«. Im Auftrag des Stuttgarter Ballettintendanten Tamas Detrich lassen sich drei Choreograf*innen von dem Aufbruchsjahr 1919 inspirieren.

 

Die Niederländerin Nanine Linning, die Polin Katarzyna Kozielska und der Rumäne Edward Clug – drei Ausnahmekünstler*innen, die aufbrechen, um das Ausnahmejahr 1919 am Ausnahmeort Weimar zu erkunden.

 
 

Infos UND KARTEN »

Extras

28 | 03 | 19

20.00 Uhr // Foyer

Das Echo von Weimar //

4. Teil: »Religion und Demokratie«

31 | 03 | 19

11.00 Uhr // Foyer

Kammermusik-Matinee //

Werke von Benda, Giuliani, Schumann, Ibert, Janáček und Pelikán

Infos & Karten »

Infos & Karten »

01 | 04 | 19

20.00 Uhr // Foyer

Weimar 1919. Der lange weg zu Demokratie //

Lesung mit Jörg Sobiella

07 | 04 | 19

11.00 Uhr // Foyer

Kammermusik-Matinee //

Werke von Stanford, Tubin und Schumann

Infos & Karten »

Infos & Karten »

07 | 04 | 19

20.00 Uhr // E-Werk

WeimarBigBand Feat. Ansgar Striepens //

»From Dessau to New York –
A Tribute to Kurt Weill«

09 | 04 | 19

19.00 Uhr // Foyer // freier Eintritt

Dietrich Bonhoeffers Ethik der Verantwortung – Damals und heute //

Vortrag von Wolfgang Huber

Infos & Karten »

weitere Infos »

 

 

 

 

 

 

zum Spielplan

Einblick

 

Bild der Woche //

Fotoshooting für das Spielzeitheft

Wir haben drei Tage mit Fotoshootings für die neuen Ensemblebilder vor einem Bluescreen verbracht. Was draus wird, kann man sehen sobald das Programmbuch für die Spielzeit 2019/2020 im Briefkasten liegt (als Abonnent*in) oder bei »Ausblick mit Einblick« am 5. Mai, wenn Generalintendant Hasko Weber und sein Team das kommende Programm exklusiv allen Interessierten vorstellen.

Ausblick

Mozart! Mozart! Mozart!

Da Ponte-Zyklus // Mozart-Wochenende in Weimar.

Sie sparen 30% beim Kauf aller drei Opernvorstellungen

 

Samstag

20 | 04 | 19

19.30 Uhr // Großes Haus

Die Hochzeit des Figaro //

Wolfgang Amadeus Mozart

 
 

Infos und Karten »

Sonntag

21 | 04 | 19

18.00 Uhr // Großes Haus

Don Giovanni //

Wolfgang Amadeus Mozart

 
 

Infos und Karten »

Montag

22 | 04 | 19

16.00 Uhr // Großes Haus

Così fan tutte //

Wolfgang Amadeus Mozart

 
 

Infos und Karten »

 

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Service

Leporello Digital

Unsere gedruckten Programme als PDF

 

 

März 2019

April 2019

Mai 2019

 

Podcast

Unsere Dramaturg*innen erstellen eine ganz persönliche Einführung zu unseren

Premiere im Podcast-Format. Hören Sie rein!

 

HIER GEHT ES ZU UNSEREM

SOUNDCLOUD-KANAL

     

Altersempfehlungen Für unsere Stücke

Finden Sie hier

 

     

Da Ponte-Zyklus

Mozart-Wochenenden in Weimar

 

Sie sparen 30% beim Kauf aller drei Opernvorstellungen, das 10. Sinfoniekonzert
ist optional.

 

April · Ostern 2019

20.04. Die Hochzeit des Figaro
21.04. Don Giovanni
22.04. Così fan tutte

 

Juni · Sommer 2019

13.06. Die Hochzeit des Figaro
14.06. Don Giovanni
15.06. Così fan tutte

16.06. 10. Sinfoniekonzert

17.06. 10. Sinfoniekonzert

 

Das Mozart-Spezial erhalten Sie bei uns

an der Theaterkasse.

 

Familienvorstellungen

Gemeinsam ins Schauspiel oder in die Oper

 

In Begleitung eines Kindes oder Jugendlichen
(bis zum vollendeten 18. Lebensjahr)

zahlt ein Erwachsener an den Terminen
die Hälfte des regulären Eintrittspreises,

Kinder und Jugendliche zahlen dabei 6€.

 

 

07.04.2019, 16.00 Uhr

Tosca

von Giacomo Puccini

 

02.06.2019, 16.00 Uhr

DER GOTT DES GEMETZELS

von Yasmina Reza

 

 

Karten mit dieser Familienermäßigung können
Sie direkt an der Theaterkasse erwerben.

 

Sollten Sie unseren Newsletter nicht weiter erhalten wollen, klicken Sie bitte ###ABBESTELLEN###
Für mehr Informationen, klicken Sie bitte hier

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH

- Staatstheater Thüringen -

Theaterplatz 2 • D-99423 Weimar
Postfach 2003 & 2005 • D-99401 Weimar

news@nationaltheater-weimar.de
www.nationaltheater-weimar.de

Theaterkasse
Tel. 03643 - 755 334
service@nationaltheater-weimar.de

Sitz der Gesellschaft Weimar
Amtsgericht Jena / HRB 112844
Generalintendant: Hasko Weber
Geschäftsführer: Hasko Weber, Sabine Rühl
Vorsitzende des Aufsichtsrates: Dr. Babette Winter
Umsatzsteuer ID: DE 231735804

facebook - DNT Weimar DNT Weimar facebook - DNT Weimar Staatskapelle Weimar Youtube - DNT Weimar DNT Weimar instagram - DNT Weimar DNT Weimar
###TRACKING###