STELLENANGEBOTE

Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, frühestens zum 01.01.2021, zu besetzen:

 

eine*n Erste*n Kapellmeister*in (w/m/d)

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • die Leitung von Neuproduktionen, Nachdirigaten und Wiederaufnahmen u. a. im Großen Haus und den Nebenspielstätten in Rücksprache mit dem Chefdirigenten Musiktheater bzw. GMD
  • die Leitung musikalischer und szenischer Proben
  • Leitung von Schüler- und Familienkonzerten sowie Sonderformaten der Sparte Musiktheater.

 

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium Musik, Fachbereich Dirigieren oder vergleichbare Eignung
  • einschlägige Erfahrungen am Theater
  • nachweisliches eigenverantwortliches Leiten von großen Musiktheaterproduktionen
  • pianistische Eignung ist wünschenswert
  • Beherrschung der deutschen Sprache
  • Kenntnisse der italienischen, französischen und englischen Sprache
  • sehr gute didaktische Fähigkeiten im Umgang mit Sänger*innen
  • Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Theaterbegeisterung.

 

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach NV Bühne/SR Solo.

 

Die Bewerber*innen, die die Voraussetzungen erfüllen und sich für die Stelle interessieren, werden gebeten, bis zum 12.10.2020 die üblichen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Frontalvideos, das nicht älter als 3 Jahre ist, an folgende Adresse zu senden:

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH 
- Staatstheater Thüringen – 
Personalabteilung
Postfach 2003 & 2005
99401 Weimar

Sofern Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail einreichen, bitten wir darum die Unterlagen in einer mehrseitigen PDF-Datei zusammenzufassen und zu senden an:     personal@nationaltheater-weimar.de.

 

Wir beabsichtigen die Durchführung der Vordirigate in der 48. bis 50. KW. 


Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Das Deutsche Nationaltheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Reisekosten zu Vordirigaten werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden.
 

 

 


Folgende Stelle ist zum 01.01.2021 zu besetzen:

 

eine*n Solorepetitor*in (m/w/d)
mit Dirigierverpflichtung
(ohne Anspruch auf Vorstellungsdirigate)

Ihr Arbeitsgebiet umfasst u.a. folgende Aufgaben:

  • Musikalische Einstudierungen
  • Begleitung von musikalischen und szenischen Proben sowie von Vorsingen und öffentlichen Veranstaltungen des DNT
  • Dirigate während szenischer Proben
  • Übernahme von Bühnendiensten
  • Übernahme von Tastendiensten im Orchester.

 

Sie sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • sehr gute pianistische Fähigkeiten,
  • dirigentische Grundkenntnisse, 
  • einschlägige Berufserfahrung als Solorepetitor*in (mit entsprechenden Repertoirekenntnissen),
  • Beherrschung der deutschen Sprache,
  • sehr gute Kenntnisse in italienischer und französischer Sprache sind erwünscht,
  • sehr gute didaktische Fähigkeiten im Umgang mit Sänger*innen,
  • eigenständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten,
  • Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit.

 

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach NV Bühne/SR Solo.

 

Information zum Auswahlverfahren:

Um einen umfangreichen Eindruck von den individuellen Eigenschaften der Bewerber*innen (m/w/d) zu erhalten, werden Probespiele durchgeführt. Daher bitten wir um Vorbereitung von:

1. Probespiel mit Markieren der Gesangsstimmen

  • W. A. Mozart: LE NOZZE DI FIGARO – 2. Finale in italienischer Sprache
  • eine repräsentative Szene aus dem Musiktheaterschaffen von Richard Wagner oder Richard Strauss

 

2. Dirigat mit einer*einem Repetitor*in:

  • W. A. Mozart: DIE ZAUBERFLÖTE – 1. Finale „Sprecherszene“
  • 15 Min. Einstudierungsprobe mit einer Solistin*einem Solisten (Hierfür bitte Angabe von drei Literaturvorschlägen aus der Gattung Oper.)

 

3.    Vom-Blatt-Spiel

 

Die Angabe von drei Literaturvorschlägen aus der Gattung Oper sowie weitere Anfragen übermitteln Sie bitte an die Mitarbeiterin des Orchesterbüros, Frau Ines Schwarz, Tel. 03643 755-262, Email: ines.schwarz@nationaltheater-weimar.de.

 

Die Bewerber*innen, die die Voraussetzungen erfüllen und sich für die Stelle interessieren, werden gebeten, bis zum 12.10.2020 die üblichen Bewerbungsunterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse sowie Repertoirekenntnissen an folgende Adresse zu senden:

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH 
- Staatstheater Thüringen – 
Personalabteilung
Postfach 2003 & 2005
99401 Weimar

Sofern Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail einreichen, bitten wir darum die Unterlagen in einer mehrseitigen PDF-Datei zusammenzufassen und zu senden an: personal@nationaltheater-weimar.de

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Das Deutsche Nationaltheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Reisekosten zu Probespielen werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden.

 

 


ab dem 01.01.2021 ist folgende Stelle zu besetzen:

 

Beleuchter*in (m/w/d) in Vollzeit

 

Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG zunächst befristet für 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung nach dem Ende der Befristung ist möglich und wird angestrebt. 

 

Das Arbeitsgebiet umfasst unter anderem folgende Aufgaben:

  • eigenverantwortliche Mitarbeit in der Abteilung Beleuchtung,
  • beleuchtungstechnischer Auf- und Abbau für Proben, Vorstellungen und Veranstaltungen
  • eigenständiges Betreuen von Proben und Vorstellungen,
  • elektrotechnische Überprüfung des hauseigenen Equipments,
  • Dokumentation der Beleuchtungseinrichtung/Beleuchtungsunterlagen der jeweiligen Inszenierung.

 

Sie sollten folgende fachlichen und persönlichen Anforderungen erfüllen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik und/oder im Bereich Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Ausbildung,
  • fundierte Fachkenntnisse im Bereich Beleuchtung und grundsätzliche Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik und Netzwerktechnik,
  • Berufserfahrung in einem Mehrspartentheater von Vorteil,
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Stellwerksbeleuchtung (EOS Familie) wünschenswert,
  • Fachbezogene Englischkenntnisse
  • hohe Konzentrationsfähigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit,
  • Einfühlungsvermögen in den künstlerischen Entstehungsprozess,
  • gute Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist,
  • nachgewiesene Höhentauglichkeit,
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, sowie zu Wochenend- und Feiertagsarbeit,
  • fundierte, nachweisbare Kenntnisse in den genannten Punkten können die geforderten Qualifikationen gegebenenfalls ersetzen.

 

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem TVöD zzgl. Theaterbetriebszulage.

 

Unser Angebot:

  • spannende Aufgaben und eine gute Atmosphäre in einem aufgeschlossenen Team
  • leistungsgerechte Bezahlung nach den tariflichen Regelungen des TVöD bis zur Entgeltgruppe 5 zzgl. Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine vielseitige und interessante Tätigkeit

 

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 23.10.2020.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (übliche Bewerbungsunterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte, vorzugsweise per Mail, an:

personal@nationaltheater-weimar.de

oder postalisch an

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH 
- Staatstheater Thüringen -
    Personalabteilung
    Postfach 2003 & 2005
    99401 Weimar

Sofern Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail einreichen, bitten wir darum, die Unterlagen ausschließlich in einer mehrseitigen PDF-Datei zusammenzufassen (personal@nationaltheater-weimar.de). Wir möchten darauf hinweisen, dass andersartige Dateiformate aus Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt werden können.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen gleichstellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen besonders berücksichtigt.

Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt nur für die per Mail gesendeten Bewerbungen eine Eingangsbestätigung. Für Bewerbungen, welche per Post eingereicht werden, erfolgt keine Eingangsbestätigung.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden. Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden.

 


sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, frühestens jedoch zum 01.11.2020

 

zwei Ankleider*in (m/w/d) in Teilzeit 

 

mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von je 30 Stunden.

Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG zunächst befristet für 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung nach dem Ende der Befristung ist möglich und wird angestrebt. 

 

Das Arbeitsgebiet umfasst unter anderem folgende Aufgaben:

  • Unterstützung der Künstler*innen beim Ankleiden inkl. Überprüfung der jeweiligen Kostüme und Kostümteile im Proben- und Vorstellungsbetrieb
  • Durchführung von anfallenden Änderungen und Reparaturen
  • Präparieren von Kostümen und Kostümteilen für schnelle Umzüge
  • Waschen, Bügeln, Reinigen von Kostümen und Kostümteilen

 

Sie sollten folgende fachlichen und persönlichen Anforderungen erfüllen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Schneider*in oder vergleichbare Ausbildung
  • Erste Erfahrungen im Theater- oder Ankleidewesen sind von Vorteil
  • Handwerkliche Fähigkeiten im Umgang mit Textilien und Kostümen
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
  • Einfühlungsvermögen als direkter Ansprechpartner*in für die Künstler*innen
  • Ausgeprägtes Interesse an den künstlerischen und betrieblichen Abläufen innerhalb des Theaters 
  • Schnelles, eigenständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten – abends und am Wochenende sowie an Sonn- und Feiertagen im Rahmen eines festen Dienstplanes

 

Unser Angebot:

  • spannende Aufgaben und eine gute Atmosphäre in einem aufgeschlossenen Team
  • leistungsgerechte Bezahlung nach den tariflichen Regelungen des TVöD bis zur Entgeltgruppe 4 zzgl. Theaterbetriebszulage, Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine vielseitige und interessante Tätigkeit

 

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 05.10.2020.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (übliche Bewerbungsunterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte, vorzugsweise per Mail, an:

personal@nationaltheater-weimar.de

oder postalisch an

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH 
- Staatstheater Thüringen -
    Personalabteilung
    Postfach 2003 & 2005
    99401 Weimar

Sofern Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail einreichen, bitten wir darum, die Unterlagen ausschließlich in einer mehrseitigen PDF-Datei zusammenzufassen (personal@nationaltheater-weimar.de). Wir möchten darauf hinweisen, dass andersartige Dateiformate aus Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt werden können.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen gleichstellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen besonders berücksichtigt.

Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt nur für die per Mail gesendeten Bewerbungen eine Eingangsbestätigung. Für Bewerbungen, welche per Post eingereicht werden, erfolgt keine Eingangsbestätigung.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden. Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden.

 


ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, frühestens jedoch zum 01.01.2021, folgende Stelle zu besetzen:

 

Bühnentechniker*in (m/w/d) in Vollzeit

 

Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG zunächst befristet für 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung nach dem Ende der Befristung ist möglich und wird angestrebt. 

 

Das Arbeitsgebiet umfasst unter anderem folgende Aufgaben:

  • ordnungsgemäße Ausführung bühnentechnischer Aufgaben während des Vorstellungsbetriebes und der Proben
  • Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten bei Checks und Tagesdiensten
  • Überprüfung der Reparatur von Kulissen, Aufbauten, Dekorationsteilen
  • Einrichtungs- und Aufbauarbeiten 
  • Betreuung von Vorstellungen und Proben
  • Transport- und Lagerarbeiten

 

Sie sollten folgende fachlichen und persönlichen Anforderungen erfüllen:

  • Abschluss als Fachkraft für Veranstaltungstechnik und/oder Facharbeiter in einem handwerklichen Beruf
  • Berufserfahrung an einem Theater sind wünschenswert
  • Technisches Verständnis und Improvisationstalent
  • gesundheitliche Eignung für Arbeiten in der Höhe
  • eigenständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Einsatzbereitschaft, körperliche Belastbarkeit und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten – abends und am Wochenende sowie an Sonn- und Feiertagen
  • Führerschein Klasse B ist Voraussetzung
  • Führerschein C1, C, C1E und CE sind von Vorteil

 

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem TVöD zzgl. Theaterbetriebszulage.

 

Unser Angebot:

  • spannende Aufgaben und eine gute Atmosphäre in einem aufgeschlossenen Team
  • leistungsgerechte Bezahlung nach den tariflichen Regelungen des TVöD bis zur Entgeltgruppe 5 zzgl. Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine vielseitige und interessante Tätigkeit

 

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 23.10.2020.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (übliche Bewerbungsunterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte, vorzugsweise per Mail, an:

personal@nationaltheater-weimar.de

oder postalisch an

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH 
- Staatstheater Thüringen -
    Personalabteilung
    Postfach 2003 & 2005
    99401 Weimar

 

Sofern Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail einreichen, bitten wir darum, die Unterlagen ausschließlich in einer mehrseitigen PDF-Datei zusammenzufassen (personal@nationaltheater-weimar.de). Wir möchten darauf hinweisen, dass andersartige Dateiformate aus Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt werden können.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen gleichstellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen besonders berücksichtigt.

Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt nur für die per Mail gesendeten Bewerbungen eine Eingangsbestätigung. Für Bewerbungen, welche per Post eingereicht werden, erfolgt keine Eingangsbestätigung.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden. Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden.

 


 

Ausbildung

Das Thüringer Opernstudio

Das Thüringer Opernstudio ermöglicht jungen, hochbegabten Sängerinnen und Sängern, professionelle Berufserfahrungen auf der Opernbühne zu sammeln, intensiv vorbereitet und begleitet durch Unterrichte an der Hochschule. Einzigartig ist, dass hierbei die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar mit vier Thüringer Theatern zusammenarbeitet, die sich um die Entwicklung der jungen Künstlerinnen und Künstler kümmern: Dem DNT, dem Theater Erfurt, dem Theater Nordhausen / Loh-Orchester Sondershausen und  Theater und Philharmonie Thüringen in Altenburg und Gera.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Thüringer Opernstudios.

Die Orchesterakademie der Staatskapelle Weimar

Die Orchesterakademie der Staatskapelle Weimar wurde mit der Spielzeit 2013/14 neu ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Stipendiums engagiert sich die Staatskapelle für die professionelle Nachwuchsförderung, indem sie sieben jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit gibt, sich als Akademisten praxisorientiert auf den Beruf des Orchestermusikers vorzubereiten. Unser breit gefächertes Repertoire in Konzert und Musiktheater bietet dabei neben Verpflichtungen bei Gastspielen ein attraktives Angebot, im Arbeitsalltag des Musikers wertvolle künstlerische wie persönliche Erfahrungen zu sammeln. 

Mehr Informationen unter Tel. + 49 (0)3643 / 755-262 oder nils.kretschmer@nationaltheater-weimar.de

 

Praktikum

Die Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH

bietet Schüler*innen, Auszubildenden und Studierenden die Möglichkeit ein unentgeltliches Praktikum zur Berufsorientierung in verschiedenen Bereichen des Theaters zu absolvieren. Bei Fragen bzgl. eines Praktikums wenden Sie sich bitte an:

Personalabteilung
Telefon: 03643 - 755 269 oder 236
E-Mail: personal@nationaltheater-weimar.de

 

Interessierte haben die Möglichkeit, die üblichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des gewünschten Bereiches und Zeitraumes an folgende Adresse zu senden:

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH
– Staatstheater Thüringen –
z.H. Personalabteilung
Postfach 2003 & 2005
99401 Weimar

oder per E-Mail: personal@nationaltheater-weimar.de
(Dateigröße: max. 10 MB)

 

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden.