© Jürgen Hofer
© Jürgen Hofer
© Martin Sigmund
© Martin Sigmund
© Marion Köll
© Marion Köll
© Detlef Kurth
© Detlef Kurth
© Felix Broede
© Felix Broede
  • Weimarhalle

Missa Solemnis

Sonderkonzert der Staatskapelle Weimar // Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethoven: »Missa solemnis« D-Dur op. 123

Die »Missa solemnis« hat Beethoven selbst als sein bestes Werk bezeichnet – und einmal mehr hat die Nachwelt erst allmählich zu begreifen begonnen, welches Wunder ihr hier in der Ausdrucksfülle
seines Spätstils entgegentönt. Als kirchenmusikalisches Pendant zur »Neunten « ist die »Missa« ein Schaffensgipfel, ja ein absoluter Höhepunkt im gesamten Spektrum der Kirchenmusik. Beethoven, gewiss nicht Inbegriff des devot gläubigen Christen, hat hier das ewige Thema des christlichen Glaubensmysteriums aus den barocken Wurzeln in einen Aufruf zum selbstverantwortlichen
Glauben überführt und so für eine neue Zeit bestätigt. Seine Musik reicht von tiefem Zweifel bis zu höchstem Genuss, ist fantasie- und temperamentvoll, sinnlich und kühn, hier und da gar dramatisch.
Beethoven erobert so selbst in der heiligen Messe kalkulierte musikalische Freiheiten, die denen des Individuums in der Gesellschaft entsprechen: nicht Opfer sein, nicht Sklave, sondern Mitgestalter.

Mit dem MDR Rundfunkchor Leipzig

Seite mit Freunden teilen
Missa Solemnis
DNT
Mediathek
Fotos

Aktuell keine Pressestimmen vorhanden

Aktuell keine Personen für die Besetzung vorhanden

Aktuell keine Tagesbesetzung vorhanden