Termine & Tickets
  • So 06.03.2022 // 11.00 Uhr
  • Foyer

Vier plus Eins

Kammermusik-Matinee der Staatskapelle Weimar

Josef Suk Klavierquartett a-Moll op. 1
Johannes Brahms Klavierquintett f-Moll op. 34

Kein zweiter Musiker betrat die Bühne der tschechischen Spätromantik so spektakulär wie Josef Suk. Der geniale Geiger studierte Komposition bei Dvorák, von dem er auch die hohe Wertschätzung für die Musik von Brahms übernahm. Das Klavierquartett op. 1 war Suks Examensarbeit – dem Lehrer Dvorák durchaus noch nah und doch schon ganz eigenständig in Klang und Gestus. Dem gegenüber steht Brahms‘ Klavierquintett op. 34, das Clara Schumann als eine »große tragische Geschichte« beschrieb – Musik zwischen schubertscher Lyrik und exzessivem musikalischem Drama.

 

Mit dem Weimarer Klavierquartett: Johanna Zmeck (Klavier), Barbara Seifert (Violine), Jakob Tuchscheerer (Viola), Nassib Ahmadieh (Violoncello) sowie Astrid Schütte (2. Violine)

Seite mit Freunden teilen
So 06.03.2022 // 11.00 Uhr