ENSEMBLE

Andrea Moses

Andrea Moses, geboren 1972 in Dresden, studierte Schauspielregie und Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin und an der GITIS in Moskau. Nachdem sie ab 1996 bereits mit zahlreichen Schauspielinszenierungen auf sich aufmerksam gemacht hatte, gelang ihr mit »Salome« 2006 und »Elektra« 2007 (nominiert für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST) am Staatstheater Meiningen auch der erfolgreiche Einstieg ins Musiktheater.

Von 2009 bis 2011 war sie Chefregisseurin für Oper und Schauspiel am Anhaltischen Theater in Dessau, wo sie u. a. Wagners »Lohengrin« 2009 (nominiert für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST) und Mussorgskis »Chowanschtschina« in Koproduktion mit dem DNT Weimar und der Staatsoper Stuttgart auf die Bühne brachte.

Von 2011 bis 2014 gehörte sie als Leitende Regisseurin zum Team von Jossi Wieler an der Staatsoper Stuttgart. Dort inszenierte sie unter anderem Berlioz’ »Fausts Verdammnis«, Alban Bergs »Wozzeck«, Mozarts »Don Giovanni«, Glucks »Iphigenie in Aulis«, Rossinis »La Cenerentola«, Verdis »Falstaff« und Puccinis »La Bohème«.

Aus ihren Regiearbeiten hervorzuheben sind darüber hinaus u. a. »Demetrius« (Schiller / Puschkin / Hebbel), mit dem Faust-Ensemble von Peter Stein, in Hannover, »Die Mutter« (Brecht) am Theater Oberhausen, »Zaide – Adama« (Mozart/Czernowin) und »Don Giovanni« am Theater Bremen sowie die Uraufführung von »Die weiße Fürstin« von Márton Illés im Rahmen der Münchner Biennale. Ihre vielbeachtete Inszenierung von Wagners »Meistersinger von Nürnberg« war 2015 die Eröffnungspremiere der Staatsoper Unter den Linden im Schillertheater. 2017 inszenierte sie am Staatstheater Braunschweig Verdis »Don Carlo«. Mit der Uraufführung von »Die Weiden« von Johannes Maria Staudt und Durs Grünbein präsentierte sie 2018 ihre erste Arbeit an der Wiener Staatsoper. Am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin inszenierte sie 2020 »Mephisto« nach Klaus Mann.

Am DNT Weimar waren in ihrer Regie bereits Puccinis »Turandot«, Mussorgskys »Chowanschtschina«, Webers »Freischütz« und zuletzt die Uraufführung der Oper »The Circle« von Ludger Vollmer nach dem Roman von Dave Eggers zu erleben.

Seit 2015 ist Andrea Moses Gastprofessorin an der »Ernst Busch«, wo sie bereits seit 2004 im Fach Schauspielregie unterrichtet. Seit 2012 gibt sie zudem Meisterkurse u. a. an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin.

Wirkt mit bei: