ENSEMBLE

Natalie Image

Die Sopranistin Natalie Image stammt aus dem kanadischen Tsawwassen und wuchs in Osoyoos auf. Als Achtjährige begann sie ihre Beschäftigung mit Kunstliedern. Sie studierte in Toronto und schloss ihr Masterstudium am San Francisco Conservatory of Music ab. 

Von der New York Times wurde Natalie Image für ihre »makellosen hohen Töne« als Finalistin des Metropolitan Opera National Council gepriesen und von Operawire gelobt für ihren »kristallinen Ton, der durch das Haus wirbelte«. Der San Francisco Chronicle beschrieb Ihren Gesang als »glockenhell und lebensfroh« mit »funkelnden Koloraturen und Gesangskaskaden«. Anfang 2024 gab Natalie Image ihr Deutschlanddebüt als Echo in der preisgekrönten »Ariadne auf Naxos« am Deutschen Nationaltheater Weimar. Außerdem wird sie die Fee Amaryllis in Räuber Hotzenplotz und die Nella in Gianni Schicchi singen. 

Im Jahr 2023 debütierte sie als Zerlina in Mozarts »Don Giovanni« am Banff Center for Arts and Creativity und gab am Hawaii Opera Theatre in Honolulu ihr Debüt als Adina in Donizettis »Der Liebestrank«. Im Jahr 2022 sang sie in der ersten Oper im Park der Vancouver Opera, gab ihr Montréal-Debüt im Salle Bourgie im Rahmen des Concours Musical International de Montréal und debütierte im irischen Dublin beim Veronica Dunne International Competition. Als Adler Fellow an der San Francisco Opera (SFO) sang Natalie Image die Rollen der Frasquita in Bizets »Carmen«, der Ersten Waldnymphe in Dvořáks »Rusalka«, der Barbarina in Mozarts »Le nozze di Figaro« und der Taufee in Humperdincks »Hänsel und Gretel«. Sie gab 2019 ihr Debüt in der New Yorker Carnegie Hall mit Auszügen aus Alma Deutschers »Cinderella« und trat mit dem San Francisco Chamber Orchestra als Galatea in Händels »Acis und Galatea« auf und konzertierte mit Bachianas Brasileiras Nr. 5 von Villa-Lobos gemeinsam mit dem Victoria Symphony Orchestra. Sie sang bei Konzerten des San Francisco Orchestra »Opera in the Park« und »The Future is Now« gemeinsam mit den Adler Fellows. 

Zu den Höhepunkten ihrer bisherigen Laufbahn zählen u. a. Cinderella in Alma Deutschers »Cinderella« im Rahmen der Nordamerika-Premiere der Opera San Jose unter der Leitung von Jane Glover; Clorinda in Rossinis »La Cenerentola« mit dem Merola Opera Program; Samuel Barbers »Knoxville: Sommer 1915« mit dem Orchester des San Francisco Conservatory of Music, Aurore in Massenets »Le Portrait de Manon«, Händels »Messias« mit dem Okanagan Symphony Orchestra als Sopransolistin; und Johanna in »Sweeney Todd« mit der Opera on the Avalon.

Am Deutschen Nationaltheater Weimar war Natalie Image bereits in der preisgekrönten Inszenierung von Strauss’ »Ariadne auf Naxos« zu erleben und singt in der Spielzeit 2023/2024 Nella in Puccinis »Gianni Schicchi« sowie die Fee Amaryllis in »Räuber Hotzenplotz«.