© Martin Kranz
© Martin Kranz

#HOFFNUNG

Musikalischer Open Air-Gottesdienst zu Trinitatis

Wir zeigen Solidarität für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Das Deutsche Nationaltheater und die Staatskapelle Weimar, die ACHAVA Festspiele Thüringen, die Klassik Stiftung Weimar, die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Weimar und die katholische Kirchgemeinde »Herz Jesu« Weimar führen Ihre solidarische Initiative #Hoffnung zu Trinitatis fort.

Freiberufliche Künstlerinnen und Künstler sind durch die Pandemie seit vielen Monaten aufgrund fehlender Auftrittsmöglichkeiten in ihrer Existenz bedroht. Öffentlich geförderte Einrichtungen wie Theater, Festivals und Konzerthäuser können und sollten freiberuflich Tätigen deshalb Möglichkeiten eröffnen, ihre Kunst auszuüben und damit ein Einkommen zu haben. Das Projekt #Hoffnung vereint Musikerinnen und Musiker des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar mit freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Deutschland mit dem ökumenischen Open Air Gottesdienst am Dreifaltigkeitssonntag.

Die Konzertmeister der führenden deutschen Barockorchester werden erstmalig gemeinsam musizieren und jeweils als Solist einen Satz aus dem Antonio Vivaldis »Vier Jahreszeiten« zu Gehör bringen. Gleichzeitig wird dieser musikalische Gottesdienst im Weimarer Schlosspark Belvedere (Südseite Schloss) als Livestream in die Welt gesendet, um auch während der Restriktionen in Pandemiezeiten viele Zuhörer zu erreichen.

Unter der musikalischen Leitung von Gernot Süßmuth, dem 1. Konzertmeister der Staatskapelle Weimar, ist dieser Auftritt ein Symbol der Gemeinschaft und des Zusammenhalts aller Künstlerinnen und Künstler. Um dem Ausdruck zu verleihen, verzichten die Mitglieder der Staatskapelle Weimar auf ein Honorar, während alle freiberuflichen Gastmusiker eine Vergütung erhalten. Wir freuen uns, in diesem Rahmen eine der schönsten Kompositionen der Barockzeit aufzuführen.

Darüber hinaus möchten die Initiatoren weitere deutsche Theater auffordern, sich dieser solidarischen Initiative anzuschließen und ähnliche Projekte in ihren Städten umzusetzen und auf die existentielle Bedrohung freier Künstlerinnen und Künstlern aufmerksam zu machen.

 

Mitwirkende:
Hardy Rylke, Pfarrer Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Weimar
Timo Gothe; Pfarrer katholische Kirchgemeinde Herz Jesu Weimar
Mitglieder der Staatskapelle Weimar
Bernhard Forck, 1. Konzertmeister der Akademie für Alte Musik Berlin
Daniel Sepec, 1. Konzertmeister der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen
Di Kotlyar, Violine (Israel), Internationale Kammermusik Akademie Nitzow
Christine Schornsheim, Cembalo (München)
Nils Wanderer, Countertenor (London)
Gernot Süßmuth, 1. Konzertmeister der Staatskapelle Weimar

Programm:
Antonio Vivaldi: Stabat Mater, Largo
Antonio Vivaldi: »Le Quattro Stagioni« ( Die vier Jahreszeiten) Concerto E-Dur »La primavera« & »L‘estade«
Biblische Lesung und Auslegung
»Le Quattro Stagioni« ( Die vier Jahreszeiten) Concerto E-Dur »L‘autunno« & »L‘inverno«
Danksagung und Segen 
Antonio Vivaldi: Stabat Mater, Adagissimo & Andante

Den Livestream können Sie hier auf unserer Seite weiter unten oder unter https://youtu.be/Iz7RFO8Vh-Y anschauen.

 

Eine Produktion der ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Nationaltheater und Staatskapelle Weimar, der Klassik Stiftung Weimar, der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Weimar, der katholischen Herz Jesu Kirchgemeinde Weimar, der Mediengruppe Thüringen, dem Ticket Shop Thüringen und MDR Kultur.

Seite mit Freunden teilen

Aktuell keine Pressestimmen vorhanden

Aktuell keine Tagesbesetzung vorhanden