© Candy Welz

OPER FÜR ALLE! lautet das euphorische Motto der diesjährigen Festivalausgabe von »Passion :SPIEL«. In seiner dritten Edition besiedeln die »Weimarer Wochenenden für aktuelles Musiktheater« die Redoute im Norden der Stadt. Zum krönenden Abschluss unserer Theatersaison verwandeln wir unsere in dieser Saison wiedereröffnete Spielstätte an zwei Wochenenden in einen Tummelplatz der Ideen, des leidenschaftlichen Spiels und der Musik.

Alle Stücke des Festivalprogramms gestalten die Begegnungen von Menschen und stellen diese mit ihren spannungsvollen Interaktionen ins Zentrum der Kunst. Die Kompositionen sind einem Gemeinschaftssinn verschrieben, den sie auf unterschiedliche Arten und Weisen behandeln und ausdrücken. »The Great Learning«, »In C« und »Originale« sind drei historische Meisterwerke, die in den 60er Jahren Befreiung, Teilnahme und Zugänglichkeit in Absetzung von den strengen, oftmals aus- und abgrenzenden Spielregeln des herrschenden Musiktheaterbetriebs beispielgebend künstlerisch verwirklicht haben. Diese Werke werden aus heutiger Sicht beleuchtet, an die Gegebenheiten, Erfahrungen und Bedürfnisse unserer Gegenwart angepasst und entsprechend von besonderen Künstler*innen und Kollektiven in Szene gesetzt.

OPER FÜR ALLE! adressiert ein breitgefächertes Publikum; Musiktheaterakteur*innen unterschiedlicher Herkünfte arbeiten dafür mit vielen musik- und theaterbegeisterten Mitwirkenden zusammen. Das Programm verbindet Unterhaltung mit Experiment, Innovation mit Genuss und Zugänglichkeit mit Exzellenz. 

In einer Zeit zunehmender Rationalisierung, Konkurrenz, Vereinzelung und Selbstbezogenheit scheint Gemeinschaftssinn, sei es im solidarischen Zusammenhalt oder auch im erbitterten Streit, immer weniger vorzukommen, erwünscht und ausgehalten zu werden. Anteilnahme und Anteilgabe weichen dem Beharren auf identitären Interessen, Aufmerksamkeitswahn ersetzt überall das fragile Spiel der Resonanzen, Öffentlichkeit verkommt zur kollektiven Nabelschau. 
Umso wichtiger ist es, dass Passion :SPIEL – OPER FÜR ALLE! mit den Mitteln des aktuellen Musiktheaters und im Modus des leidenschaftlichen Spiels Möglichkeiten und Erscheinungsformen des Gemeinschaftssinns gestaltet und erlebbar macht. OPER FÜR ALLE! ist dabei auch ein Statement gegen jegliche Ausgrenzungsbestrebungen und für eine weltoffene und welthaltige Kultur.

Leitung Michael Höppner, Andrea Moses
Musikalische Supervision Dominik Beykirch
Produktionsleitung Susanne Ogan
Technische Produktionsleitung Anja Wandt

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen sowie des Förder- und Freundeskreis Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar

FESTIVAL-LOUNGE

 

Im Anschluss an das tägliche Festivalprogramm lädt die Redoute Bar als Festivallounge zum Verweilen, Austausch und Feiern ein.

 

31.5.  Passion :TANZ
Zur Festivaleröffnung und im Anschluss an unsere Auftaktpremiere von »The Great Learning« legt DJane schuchi auf, verwandelt das Bar-Foyer in einen Dancefloor und bringt die Redoute zum Brodeln.
 
1.6.  Passion :TANZ
Im Anschluss an die Gastspielpremiere von »In C« von Sasha Waltz & Guests und der Staatskapelle Weimar wird das Bar-Foyer erneut zum Tanzpalast:
Jan Witte (Blur Records / Music Department), DJ und Producer aus Weimar, liebt den Funk und den House und legt bis in die Morgenstunden auf.

8.6.  Passion :TANZ
DJ Caner wird den Abend mit fein kuratierten Perlen aller Couleurs abrunden. Groovige Basslines, feurige Rhythmen und bekannte Melodien laden einmal mehr zum gemeinschaftlichen Feste.

ANREISE UND PARKEN

 

 

ÖPNV
Nutzen Sie bitte die Buslinien 1 und 6 und steigen Sie an der Haltestelle »Heldrunger Straße (Spielstätte Redoute)« aus. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter bis zum Festival-Gelände in der Ettersburger Straße 61.

 

PKW
Auf dem Gelände stehen Behindertenparkplätze sowie eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung. Weitere Parkmöglichkeiten finden Sie in der Lützendorfer bzw. in der Nordstraße sowie gegebenenfalls im umliegenden Wohngebiet.  

 

(zum Vergrößern klicken)

Unterstützt vom Förder- und Freundeskreis Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar e.V.

 

 

Gefördert durch die Sparkasse Mittelthüringen

 

 

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.